Feldforschung über Epidemie in Venezuela – Fotoausstellung

te

Datum: 01. Juli 2013
Uhrzeit: 08:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► „Tell Me Why My Children Died!“

In einem Dorf im Regenwald von Venezuela brach 2007 eine mysteriöse Krankheit aus, an der zahlreiche Kinder starben; ab Juni 2008 erkrankten vermehrt auch junge Erwachsene. Verzweifelte Eltern fragten immer wieder: Warum sind meine Kinder gestorben? Zu dem internationalen Team, das im Auftrag der Bevölkerung die Epidemie erforschte und dokumentierte, gehörten Prof. Dr. Charles L. Briggs und Dr. Clara Mantini-Briggs. Der Anthropologe und die Ärztin forschen derzeit als Gastwissenschaftler am Lichtenberg-Kolleg der Universität Göttingen.

te

Ihre Foto-Ausstellung „Tell Me Why My Children Died!“ beleuchtet am Fall einer jungen Frau den Umgang mit Krankheit und Tod sowie die Praktiken kollektiver Trauerarbeit bei indigenen Gruppen im Regenwald. Eindrucksvoll zeigen die Bilder Leiden und Krankheit, Tod und Trauer, aber auch Würde, Menschsein und Lebensfreude.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 4. Juli 2013, um 18 Uhr im Roten Saal der Historischen Sternwarte, Geismar Landstraße 11, eröffnet. Dabei stellen Prof. Briggs und Dr. Mantini-Briggs ihre Feldforschung und die Präsentation in Kurzvorträgen vor. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, ist die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr geöffnet, die Kurzvorträge werden jeweils um 14 Uhr wiederholt. Der Eintritt ist frei. Kinder sollten die Bilder in Begleitung ihrer Eltern ansehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Georg-August-Universität Göttingen

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!