Kuba entsendet Ärzte nach Saudi Arabien

ki

Datum: 01. Juli 2013
Uhrzeit: 10:56 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Jährlich etwa 6 Milliarden US-Dollar für die klammen Staatskassen

Kuba wird vorübergehend Ärzte und medizinisches Personal nach Saudi-Arabien entsenden. Dies gab das Außenministerium am Montag (1.) in Havanna bekannt. Demnach wird die erste Gruppe von kubanischen Medizinern im „King Saud Medical City“ und am „Prince Salman Hospital“, zwei der renommiertesten medizinischen Einrichtungen der Saudis, zum Einsatz kommen.

ki

Kubas Botschafter Enrique Enriquez hatte die Vereinbarung am Sonntag (30.) in Riad unterzeichnet. Beamte aus beiden Ländern verhandeln aktuell über andere Arten von medizinischer Zusammenarbeit, von denen das saudische Gesundheitssystem profitieren könnte.

Die Regierung von Präsident Raúl Castro hofft, das bezahlt Austauschprogramm zu erweitern. Dadurch werden jährlich etwa 6 Milliarden US-Dollar in die klammen Staatskassen der wirtschaftlich gebeutelten Karibiknation gespült. Nach offiziellen Angaben hatte Kuba zum Stichtag Mai medizinisches Personal in Höhe von 38.870 Personen im Ausland im Einsatz, darunter 15.407 Ärzte.

Kubanische Ärzte arbeiten in 66 Ländern in Lateinamerika, Asien und Afrika. Vierzig der am Austauschprogramm teilnehmenden Nationen sind arme Länder, die kostenlose medizinische Versorgung erhalten. Diese Vereinbarung ist Teil eines vom ehemaligen Präsidenten Fidel Castro im Jahr 1998 initiierten Programmes, um den verarmten Staaten kostenlose medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Cubaheadline

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    jose

    Entsandt oder eingeladen?
    Aufgezwungen oder leistungsgerecht entlohnt?
    Das Letztere werden die „Spitzel in weißen Kitteln“ beweisen müssen!
    Die weißgekittelten Saudi- Scheichs haben offensichtlich viel Vertrauen (oder haben sie zu viel Habana –Club gesoffen?).

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!