Ecuador: Fast-Food-Industrie wächst pro Jahr um 10%

bu

Datum: 01. Juli 2013
Uhrzeit: 15:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Expansion wird beschleunigt

Fast-Food erfreut sich in Ecuador wachsender Beliebtheit. Besonders angetan sind die Bewohner des südamerikanischen Landes von Burgern, die der Branche ein Umsatzwachstum von bis zu 10% pro Jahr in den letzten sechs Jahren bescherten. Um die hohe Nachfrage nach den Weichbrötchen zu befriedigen sehen sich die US-amerikanischen Schnellrestaurantketten McDonalds, Burger King und Carl’s Jr. dazu veranlasst, ihre Expansion zu verstärken.

bu

Branchenprimus McDonalds ist seit 15 Jahren auf dem ecuadorianischen Markt und besitzt elf Standorte in Guayaquil und zehn in der Hauptstadt Quito. Laut Vertriebschef José Luis Salaza wurden an allen Standorten im vergangenen Jahr 33 Millionen US-Dollar fakturiert, ein Anstieg von 10% gegenüber dem Vorjahr. Wegen der Erfolge hat sich das Unternehmen nun entschlossen, seine Präsenz auf eine dritte Stadt zu erweitern und hat in Cuenca (drittgrößte Stadt Ecuadors und Hauptstadt der Provinz Azuay) bereits den Grundstein für eine neue Lokalität gelegt. Die Investitionssumme beträgt nach seinen Worten 2 Millionen US-Dollar.

Burger King, seit 30 Jahren auf dem Markt, plant zwei Restaurants pro Jahr zu eröffnen. Am vergangenen Donnerstag (27. Mai) wurde eine Filiale in Guayaquil eröffnet (2,3 Millionen US-Dollar), ein weiteres Lokal soll in Quito folgen.

Laut einer im Jahr 2012 veröffentlichten Studie von Ipsa Group (heute Nielsen) lieben 95% der Jugendlichen in Guayaquil diese Art von Lebensmitteln. Von dieser Gruppe gehen 6% zu McDonalds, 3% zu Burger King und der Rest bevorzugt eine andere Art von Fast Food. Durchschnittlich geben die Jugendlichen etwa 21 Dollar an den Wochenenden für ihr bevorzugtes Menü aus.

Carl’s Jr. ist erst seit November 2011 in Ecuador und hat bereits sieben Standorte (zwei in Guayaquil und jeweils einen in Libertad, Babahoyo, Quevedo, Riobamba und seit Dezember letzten Jahres ein Restaurant im Shopping-Center Paseo in der Stadt Daule.

Wendy’s, eine vor allem in den USA und Kanada tätige Schnellrestaurant-Kette, hat im ersten Quartal des laufenden Jahres ihre erste Filiale in Guayaquil eröffnet. Franchise-Nehmer Eljuri gab die Eröffnung 20 weiterer Filialen bekannt, ohne detaillierte Angaben und Standorte zu nennen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Mc Donalds

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!