Venezuela: Maduro betont Freundschaft zwischen Caracas und Minsk

av

Datum: 03. Juli 2013
Uhrzeit: 15:15 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Zu Gast beim letzten Diktator Europas

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat Moskau verlassen und ist am frühen Mittwochmorgen (3.) Ortszeit im osteuropäischen Binnenstaat Belarus eingetroffen. Bei seinem ersten offiziellen Besuch in diesem Land betonte er die freundschaftlichen Beziehungen zu Diktator Alexander Lukaschenko, mit dem er die bestehenden bilateralen Beziehungen diskutieren und ausbauen will.

av

Maduro bekräftigte, dass die Beziehungen zwischen beiden Ländern immer von Aufrichtigkeit und Freundschaft geprägt waren. Der verstorbene Staatschef Hugo Chávez war für seine Freundschaften mit Diktatoren und menschenverachtenden Regimen bekannt. Nach dem Tod des bolivarischen Führers hatte Lukaschenko eine dreitägige Staatstrauerverhängt und seinen kleinen Sohn und mit zum Staatsbegräbnis nach Caracas gebracht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    „Aufrichtigkeit und Freundschaft“…? Keinem der beiden Halsabschneider kann man weiter trauen als eine Faust schlagen kann.

  2. 2
    Marvin Scott

    Gleich und gleich gesellt sich gern. Wahlfälschung und Einschränkung der Meinungsfreiheit sind die Markenzeichen Lukaschenkos So ein Besuch müsste doch allen in Venezuela die Augen öffnen.

    • 2.1
      Annaconda

      Was weiss man hier von Belarus?

  3. 3
    jaspo

    die wissen hier ja noch nichteinmal, in welchem Jahr sie leben…

    • 3.1
      Annaconda

      Besser so für die illegitime Regierung.Nur durch Betrug und Ingnoranz weiter Teile der Bevölkerung können die sich im Sattel halten.

    • 3.2
      jose

      1528 bis 1545 a.d.
      über solche Beiträge “ freuen“ sich meine venezolanischen Freunde ungemein, Herr Welser!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!