Dominikanische Republik: Filmgeschäft und Tourismus geben sich die Hand

fi

Datum: 05. Juli 2013
Uhrzeit: 14:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gesetz für steuerliche Anreize und Verwaltungshilfen

Tourismus und Film haben an vielen Orten etwas Gemeinsames. Den ersten Handschlag gab es in der Dominikanischen Republik erfolgreich mit der Eröffnung moderner Filmstudios für Dreharbeiten in Gewässern, in der Touristengemeinde Juan Dolio. Das Gelände gehört zu Pinewood Indomina Studios, einem dominikanischen Unternehmen, das sich auf cinematografische Dienstleistungen spezialisiert hat.

fi

Dieses innovative Projekt in der Dominikanischen Republik ist das Ergebnis einer Allianz zwischen Vicini (dem wichtigsten dominikanischen Investor) und Pinewood („Harry Potter und „Der Fluch der Karibik“9, einer britischen Firma, mit Niederlassungen in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland und Malaysia.

Dieser „Wassertank“ ist Teil der ersten Bauphase eines Filmstudiokomplexes in Juan Dolio mit einer Investition von 70 Millionen US-Dollar, die teilweise von der Weltbank mitfinanziert wird.

Diese beeindruckenden Einrichtungen sind die einzigen mit diesen Eigenschaften, direkt am Meer gebaut. Der Ort erlaubt es, auch anspruchsvolle Szenen zu filmen. Allein dies ist schon eine Attraktion für den Tourismus und gleichzeitig Instrumentarium, um weltweit das dominikanische Angebot und die Position des Landes als Mekka des Tourismus in der Karibik zu stärken, wo das Meer der prominenteste Protagonist ist.

Steuerliche Anreize für Dreharbeiten
Die Dominikanische Republik bietet ein attraktives Gesetz steuerlicher Anreize und Verwaltungshilfen für die Filmförderung: Dieses Gesetz hat eine aufstrebende Industrie stimuliert. Jährlich werden zwischen sechs und zehn Filme gedreht. In der Vergangenheit war das Land Szenarium für internationale Produktionen, unter anderem Sydney Pollacks Havanna, The Lost City von Andy Garcia, der Gute Hirte von Robert De Niro und Michael Manns Miami Vice.

Tourismus und Kino
Juan Dolio ist eine Tourismusgemeinde, 45 Minuten von der Innenstadt von Santo Domingo, der Hauptstadt des Landes, 20 Minuten vom internationalen Flughafen Las Americas und eine Stunde vom internationalen Flughafen La Romana entfernt. Es verfügt über Hotels, Golfplätze, Ferienvillen und -apartments am Meer.

Die Eröffnung
An der Einweihung nahmen der dominikanische Staatspräsident Danilo Medina, Hugo Swire, Minister des Vereinigten Königreiches für auswärtige Angelegenheiten für Lateinamerika, und Nick Smith, kommerzieller Direktor von Pinewood Shepperton teil.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: access

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!