Brasilien: Regierung cancelt Verhandlungen über Ärzte aus Kuba

no

Datum: 08. Juli 2013
Uhrzeit: 13:56 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Venezolanisches Model nicht kompatibel

Die brasilianische Regierung wird keine Ärzte aus Kuba rekrutieren und zieht medizinisches Personal aus Spanien und Portugal vor. José de Lima Ramos, Generalstaatsanwalt im öffentlichen Ministerium für Arbeit betonte, dass das in Venezuela angewandte Modell nicht kompatibel mit dem brasilianischen Arbeitsgesetz und der Verfassung sei. Dies bedeutet einen weiteren Rückschlag für die kubanische Regierung , die eine erhoffte Einnahmequelle verliert. Das kommunistische Regime erhält durch den Export seiner Ärzte etwa 6 Milliarden US-Dollar in die notorisch leeren Kassen.

no

Das Gesundheitsministerium teilte ohne weitere Bekanntgabe von Gründen mit, dass die Option mit Kuba gestrichen wurde. Die in einigen linken Gazetten verbreiteten Meldungen, dass Brasilien auf gut ausgebildete Ärzte aus Kuba verzichte, sind einmal mehr nicht richtig. Der Verband der Ärzte hatte vielmehr seine Bedenken darüber geäußert, dass die entsandten Ärzte über ausreichende Qualifikationen verfügen. Der hohe Ausbildungsstandard auf Kuba wurde nie angezweifelt.

Bei einem Vortrag in der brasilianischen Millionemetropole São Paulo hatte Douglas León Natera, Direktor der venezolanischen Medizinischen Vereinigung (FMV) und Vizepräsident der Vereinigung der Mediziner für Lateinamerika und die Karibik (CONFEMEL), die Entscheidung der brasilianischen Regierung bereits als absurd bezeichnet.

Er erinnerte daran, dass die in Venezuela und Bolivien eingesetzten kubanischen Ärzte eine Reihe von Fehlentscheidungen getroffen hätten, die bewiesen, dass sie keine oder nur unzureichende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Medizin besitzen. Er forderte die brasilianische Regierung dazu auf, die Zertifizierung ausländischer Mediziner genauestens zu überprüfen und wies darauf hin, im kommenden Oktober dem Weltärztebund (World Medical Association, WMA) einen Bericht über die begangenen Fehler kubanischer Ärzte vorzulegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: agenciabrasil

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Gut so !

  2. 2
    Fideldödeldumm

    Ein weiterer Beleg, dass Brasilianer nicht so verblödet sind wie Venezolaner!

  3. 3
    hombre

    hmmm….ein Wirtschaftsmodel erschafft sich sein eigenes Embargo!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!