Mexiko: Wissenschaftler entdecken Lavakuppel im Popocatépetl

lava

Datum: 08. Juli 2013
Uhrzeit: 15:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Hohes Gefahrenpotenzial

Wissenschaftler des Nationalen Instituts zur Verhinderung von Naturkatastrophen CENAPRED haben am Montag (8.) mit Unterstützung der mexikanischen Luftwaffe eine Überflug über den Vulkan Popocatépetl durchgeführt und im inneren Krater einen Lavadom entdeckt. Nach Angaben des Instituts hatte die säulenförmige Lavanadel einen Durchmesser von rund 250 Metern.

lava

Lavadome bergen ein hohes Gefahrenpotenzial. Durch kontinuierliches Herauspressen der Lava wird der Dom relativ instabil. Er kann kollabieren oder große Felsregionen können von seinen steilen Flanken abbrechen und gravitativ beschleunigte pyroklastische Ströme erzeugen, die mit 100 bis 400 km/h und Temperaturen von 200 °C bis 700 °C ins Tal stürzen und auf ihrem Weg umfassende Verwüstungen anrichten können. Bei Grundwasserkontakt und durch hohe aufgestaute Gasgehalte können Lavadome sehr explosiv werden

In den letzten Stunden wurden am“ Don Goyo” leichte „Erdzittern mit niedriger Frequenz“ aufgezeichnet. Diese waren begleitet von „konstanten Emissionen niedriger Amplitude“. Alarmstufe Gelb Phase 3 wird beibehalten.

Letzte Livebilder vom Popocatépetl

Popocatépetl
Popocatépetl
Popocatépetl
Hinweis: Der Server der CENAPRED ist sporadisch massiv überlastet, daher werden möglicherweise die Bilder sehr langsam oder gar nicht geladen.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: CENAPRED

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!