Dominikanische Republik, Haiti und Puerto Rico: Flugabsagen wegen Tropensturm „Chantal“

storm

Datum: 09. Juli 2013
Uhrzeit: 23:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Karibikinsel Hispaniola wird direkt überquert

Tropensturm “Chantal” ist nach “Andrea” und “Barry” der dritte benannte Sturm der diesjährigen „Atlantischen Hurrikansaison“ und zieht Richtung östliche Karibik. Der Sturm wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Karibiknationen Haiti und Dominikanische Republik direkt überqueren, Kuba dürfte „nur“ gestreift werden. Zahlreiche Fluggesellschaften habe ihre Flüge in das betroffene Gebiet bereits abgesagt.

storm

„LIAT“ hat wegen Schließung mehrerer Flughäfen auf den Kleinen Antillen mehr als ein Dutzend Flüge, darunter vier Flüge für Donnerstag, abgesagt. Nach Angaben der Airline können Kunden, die von den Ausfällen betroffen sind, ihre geplanten Flüge innerhalb einer Woche kostenlos umbuchen.

„JetBlue“ hat die für Dienstag (9.) geplanten Flüge nach Barbados und St. Lucia gecancelt. Ebenfalls wurden die für Mittwoch nach oder von Puerto Rico und Dominikanische Republik gestrichen. Angesichts der großen Zahl von in den USA lebenden Dominikanern und Puerto Ricanern haben zahlreiche Fluggesellschaften „Reise Warnungen“ für die nächsten zwei Tage ausgestellt. Kurzfristige Flugabsagen sind wahrscheinlich.

„United Airlines“ ermöglicht Reisenden nach Puerto Rico oder in die Dominikanischen Republik eine „kostenlose Umbuchung“ bis zum 13. Juli ändern. Auf alle normal anfallende Gebühren wird verzichtet. „American Airlines“ wird am Mittwoch und Donnerstag nicht in die Dominikanische Republik, Haiti und nach Puerto Rico fliegen. „US Airways“ streicht für Mittwoch und Donnerstag ihre Verbindungen in die Dominikanische Republik und auf die Turks-und Caicosinseln .

Die Reederei „Carnival Cruise Lines“ hat die Routen der „Carnival Liberty“ und der „Carnival Victory“ verändert und geplante Insel-Stopps vorgezogen oder abgesagt. Sollte „Chantal“ ihrer projizierten Zugbahn entlang der Küste von Florida folgen, könnten auch Kreuzfahrten ab Miami/Port Canaveral (Florida) in den kommenden Tagen von Änderungen betroffen sein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: wunderground

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!