Brasilien: ITB Berlin ist offizieller Partner der Reisemesse ABAV

aba

Datum: 10. Juli 2013
Uhrzeit: 06:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Thema Gay & Lesbian Travel groß geschrieben

Die ITB Berlin intensiviert die langjährige Zusammenarbeit mit der ABAV (Brasilianischer Reisebüro Verband). Bereits zum zweiten Mal ist die weltweit führende Reisemesse offizieller Partner der größten brasilianischen Tourismusmesse. Auf der 41. „ABAV Tourism Fair of the Americas“ vom 4. bis 8. September 2013 werden auf dem Anhembi Messegelände in São Paulo mehr als 60 teilnehmende Länder, 2.700 Aussteller, 700 Hosted Buyer und über 30.000 Fachbesucher sowie 50.000 Endverbraucher erwartet.

aba

Die ITB Berlin ist mit einem eigenen großen Stand und einem umfassenden Kongressprogramm vertreten. Partner am Stand der ITB Berlin sind unter anderem die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT), die ATTA (Adventure Travel Trade Association) sowie der ITB Responsible Tourism-Partner The Blue Yonder aus Indien. Ein Schwerpunkt wird auf den Bereich Gay & Lesbian Travel gesetzt: Die ITB Berlin präsentiert gemeinsam mit ihrem Partner Diversity UG und in enger Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Gay & Lesbian Tourismus Verband ABRAT GLS eine „Pink Corner“. Hier stellen sich brasilianische und internationale LGBT-Anbieter vor. Dabei sind zum Beispiel Community Marketing Inc. aus San Fransico, die IGLTA (International Gay&Lesbian Travel Association), Wien Tourismus und Visit Berlin. Sie laden zudem zu einem Empfang am Stand der ITB Berlin ein. Darüber hinaus wird Argentinien mit einem eigenen LGBT-Stand in der „Pink Corner“ vertreten sein.

Auch im Rahmen des dreitägigen Seminarprogramms der ITB Berlin wird das Thema Gay & Lesbian Travel groß geschrieben. In einem Educational der ITB Academy am Donnerstag, 5. September 2013, werden Spezialisten aus Deutschland, Brasilien und Argentinien zu Wort kommen. Community Marketing Inc., der Wissenschafts-Partner des LGBT-Segments der ITB Berlin, wird neue Umfrageergebnisse vorstellen.

Am Freitag, 6. September 2013, steht das Thema Responsible Tourism und Adventure Travel auf der Agenda. Dabei geht es um die Notwendigkeit, nachhaltige und sozial verantwortliche Tourismuspraktiken in alle Facetten des Tourismus zu integrieren. Die ITB Academy präsentiert auch zu diesem Thema neue Zahlen von Community Marketing Inc.. Neben internationalen Partnern der ITB Berlin wird zudem die ABETA, die brasilianische Ecotourism und Adventure Travel Association, anwesend sein. Zusätzlich ist für den ersten Seminartag, Mittwoch, 4. September 2013, ein Workshop zum deutschen und brasilianischen Quellmarkt geplant. Der Besuch der dreitägigen Veranstaltungen der ITB Academy ist für ABAV-Besucher kostenlos.

Dr. Martin Buck, Direktor Kompetenz Center Travel & Logistics Messe Berlin: „Unser Engagement auf der brasilianischen Reisemesse ABAV hat sich bewährt. Denn dort erreichen wir die Zielgruppe einer der wichtigsten touristischen Wachstumsmärkte, können unser Know-how vermitteln und neue Trends aufspüren. Gerade in den nächsten Jahren wird sich auch durch die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele in 2016 im brasilianischen Tourismus-Markt eine Menge bewegen.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ABAV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!