„Weltjugendtag in Brasilien“: Luftwaffe fliegt „Papamobil“ ein

for

Datum: 12. Juli 2013
Uhrzeit: 16:33 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Erste Auslandsreise von "Papa Francesco"

Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus unternimmt seine erste Auslandsreise und wird vom 22. bis 29. Juli 2013 nach Rio de Janeiro in Brasilien zum Weltjugendtag reisen. Die brasilianische Luftwaffe hat am Freitag (11.) ein Flugzeug vom Typ C-130 Hercules nach Rom entsandt, um zwei „Papamobil“ abzuholen. Nach Angaben aus Brasilia handelt es sich dabei um ein „traditionelles weißes Mobil mit transparentem Glasdach“ und „einen grünen Jeep“.

for

Als Auto des Papstes werden die Kraftfahrzeuge bezeichnet, die der Papst bei seinen öffentlichen Auftritten benutzt. Erstmals wurde der Begriff bei Johannes Paul II. populär, dessen Amtszeit geprägt war von einer verstärkten Wahrnehmung der repräsentativen Aspekte des Papstamtes. Im Rahmen seiner ausgedehnten Reisetätigkeit (er unternahm während seiner Amtszeit mehr Auslandsreisen als alle früheren Päpste zusammen) kamen daher besonders häufig „Papamobile“ verschiedener Marken zum Einsatz. Bei Auslandsreisen werden mehrere Fahrzeuge mitgeführt. Meist sitzen im Fahrzeug der Ortsbischof und der päpstliche Privatsekretär.

for

Laut einem Sprecher des Militärs wird das Flugzeug am Montag in Rio de Janeiro eintreffen. Zwischenstopps sind im spanischen Las Palmas (Kanarische Inseln) und in der brasilianischen Stadt Fortaleza, der Hauptstadt von Ceará (Norden), eingeplant. An der Mission sind drei Piloten und vier Besatzungsmitglieder beteiligt.

Offizielles Programm der ersten Auslandsreise des Papstes

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Agência Força Aérea

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!