Jamaika: Sherone Simpson positiv auf Doping-Stimulanzien getestet

si

Datum: 14. Juli 2013
Uhrzeit: 18:08 Uhr
Ressorts: Jamaika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Skandal in der Leichtathletik

Der ehemalige 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell und seine jamaikanische Teamkollegin Sherone Simpson sind positiv auf Doping-Stimulanzien getestet worden. US-Topsprinter Tyson Gay gab am Sonntag (14.) ebenfalls bekannt, positiv auf eine Dopingsubstanz getestet worden zu sein und seinen Start bei der WM in Moskau bereits abgesagt zu haben.

si

„Ich werde wie ein Mann meine verhängte Strafe akzeptieren. Mir ist klar, was ich nahm und es ist meine Verantwortung. Ich weiß genau, was ging, aber ich kann jetzt nicht darüber reden“, erklärte Gay.

Sherone Simpson ist eine jamaikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin. Am Anfang ihrer sportlichen Karriere gewann die Sprinterin bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Mannschafts-Goldmedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel zusammen mit ihren Teamkolleginnen Tayna Lawrence, Aleen Bailey und Veronica Campbell. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London erreichte sie im Finale wiederum zusammen mit Fraser-Pryce, Campbell-Brown und Stewart mit einer Zeit von 41,41 Sekunden erneut die Silbermedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: iaaf

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!