Kuba gibt Waffenlieferung nach Nordkorea zu

ca

Datum: 17. Juli 2013
Uhrzeit: 07:48 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Angeblich veraltetes defensives Kriegsgerät

Das kommunistische Kuba hat angesichts vorliegender Fakten eingestanden, in einem von Panama gestoppten Schiff Rüstungsgüter nach Nordkorea transportiert zu haben. Dabei soll es sich angeblich um veraltetes defensives Kriegsgerät gehandelt haben, das zur Reparatur geschickt werden sollte. Die panamesischen Behörden hatten bereits am Vortag ein verdächtiges Schiff vor der Einfahrt in den Panamakanal gestoppt und dabei unter mehreren Tausend Tonnen Zucker versteckte mutmaßliche Raketenteile entdeckt.

ca

Laut Havanna habe es sich um Luftabwehrsysteme des Types Wolga und Peschora gehandelt. Außerdem seien an Bord neun Raketen/Ersatzteile, zwei Flugzeuge des Typs MiG-21 und 15 Motoren dieser Art Maschinen gewesen. „Die Republik Kuba bekräftigt ihre feste und unwiderrufliche Verpflichtung zum Frieden, Abrüstung, einschließlich der nuklearen Abrüstung und die Achtung des Völkerrechts“, so die offizielle Note des Regimes.

Weshalb die Fracht nicht ordnungsgemäß deklariert und versteckt wurde, gab Kuba nicht bekannt. Die Regierung von Panama hat den Fall an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen weitergeleitet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cafefuerte

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Defensives Kriegsgerät??? Aha wird nur als Fliegenklatsche benutzt.
    Da will uns jemand einen Russischen Bären aufbinden.

  2. 2
    Boris

    Angeblich alt…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!