Weltjugendtag 2013 in Brasilien: Papst Franziskus besucht Wallfahrtsort

papa

Datum: 21. Juli 2013
Uhrzeit: 09:23 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Größtes Heiligtum in der Welt zu Ehren der Jungfrau Maria

In der brasilianischen Megametropole Rio de Janeiro findet vom 23. bis 28. Juli 2013 der Weltjugendtag statt. Rund zwei Millionen Jugendliche werden zu diesem Großereignis der katholischen Kirche, das regelmäßig alle zwei bis drei Jahre stattfindet, erwartet. Geleitet wird die Veranstaltung von Papst Franziskus: Die Brasilien-Visite ist die erste Auslandsreise des ersten Papstes aus Lateinamerika.

papa

Der aus Argentinien stammende Pontifex wird unter anderem eine Messe im Wallfahrtsort „Unsere Liebe Frau von der Unbefleckten Empfängnis“ in Aparecida, einer Gemeinde im Südosten des Bundesstaates São Paulo, halten. Seit einer Marienerscheinung im Jahre 1717 und mit zur Zeit jährlich fast 10 Millionen Pilgern ist die Stadt der bedeutendste Wallfahrtsort Brasiliens. Bereits 1929 hatte Papst Pius XI. die Schwarze Madonna – Nossa Senhora de Aparecida – zur Königin Brasiliens und Schutzpatronin erklärt. Das Fest zu Ehren der Heiligen ist der 12. Oktober. Im Jahr 2007 besuchte Papst Benedikt XVI. die Basilika und weihte die neue Kirchturmuhr, die größte der Welt.

nossa

Der Wallfahrtsort gilt als das größte Heiligtum in der Welt zu Ehren der Jungfrau Maria. Laut einer Überlieferung hatte sich im Jahr 1717 Dom Pedro de Almeida e Portugal, Graf von Assumar und Gouverneur der damaligen Staaten Minas Gerais und São Paulo für einen Besuch in Ouro Preto angekündigt. Sein Weg führte durch Guaratinguetá und so wurden drei Fischer beauftragt, genügend Fische für einen Empfang zu besorgen: Domingos Garcia, Filipe Pedroso und João Alves. Ihre Netze blieben jedoch leer und sie kamen an einen Ort namens Porto Itaguaçu. Dort warf Alves sein Netz aus und staunte, als er eine Tonstatue der Gottesmutter aus dem Wasser zog – jedoch ohne Kopf. Er warf sein Netz erneut aus und barg auch den Kopf der Statue. Daraufhin füllte sich der Fluss mit Fischen und die drei Männer machten einen überreichen Fang.

pesc

Das Herz des Heiligtums ist seine Schwarze Madonna. Ihr zu Ehren wurde 1955 eine Basilika errichtet, die mit ihren gigantischen Maßen von 173 Meter Länge, 168 Meter Breite und einer Höhe von 40 Meter (Schiffe) bzw. 70 Meter (Dom) nach dem Petersdom die zweitgrößte katholische Kirche der Welt ist. Die Basilika ist jedoch immer noch nicht fertig: Stetige Ausbau- und Reparaturmaßnahmen stehen an, ebenso wie die Anbringung des Innen- und Außenschmuckes. Das Gotteshaus bietet Platz für 30.000 Menschen, während das gesamten Areal mehr als 300.000 Besucher aufnehmen kann.

nossa

Bisher haben zwei Päpste den Schrein besucht: Benedikt XVI. im Mai 2007 während der lateinamerikanischen Bischofskonferenz und Johannes Paul II. im Juli 1980. „Papa Francisco“ hat die Stadt bereits 2007 anlässlich der V. Konferenz der lateinamerikanischen Bischöfe und der Karibik (Celam) besucht. Damals war das Oberhaupt der katholischen Kirche noch Kardinal im Vatikan und reiste zusammen mit Benedikt XVI. nach Brasilien. Der aktuelle Erzbischof von Aparecida ist Kardinal Raymundo Damasceno.

Offizielles Programm der ersten Auslandsreise des Papstes
Höhepunkte des Brasilien-Besuchs vom 22. bis 29. Juli sind die Gottesdienste mit Jugendlichen in Rio de Janeiro und die Wallfahrt nach Aparecida

Montag, 22. Juli

08.45 (MESZ) Abflug vom Flughafen Rom-Ciampino nach Rio de Janeiro.

16.00 (Ortszeit/entspricht 21.00 MESZ) Offizieller Empfang auf dem Internationalen Flughafen Galeao-Antonio Carlos Jobim.

17.00 Willkommenszeremonie im Garten des Guanabara-Palasts von Rio de Janeiro. Ansprache des Papstes.

17.40 Höflichkeitsbesuch bei Staatspräsidentin Dilma Rousseff im Guanabara-Palast.

Danach Fahrt ins erzdiözesane Bildungshaus „Residencia do Sumare“ in Rio de Janeiro. Abend ohne öffentliche Termine. Nächtigung.

Dienstag, 23. Juli

Kein Öffentlicher Termin.

Mittwoch, 24. Juli

08.15 Abflug vom Heliport Sumare nach Aparecida.

09.30 Landung auf dem Heliport beim Heiligtum „Unsere Liebe Frau von der Unbefleckten Empfängnis“ in Aparecida.

10.00 Verehrung des Marienbildnisses in der Zwölf-Apostel-Kapelle des Heiligtums „Unsere Liebe Frau von der Unbefleckten Empfängnis“ in Aparecida.

10.30 Heilige Messe in der Basilika Aparecida. Predigt des Papstes.

13.00 Mittagessen mit päpstlichem Mitarbeiterstab, Bischöfen der Provinz und Seminaristen im Seminar „Bom Jesus“ von Aparecida.

16.10 Abflug vom Heliport Aparecida nach Rio de Janeiro.

17.25 Landung auf dem Regionalflughafen Rio de Janeiro-Santos Dumont.

18.30 Besuch in der Drogentherapie-Einrichtung „Hospital de Sao Francisco de Assis na Providencia de Deus“ in Rio de Janeiro. Ansprache des Papstes.

Donnerstag, 25. Juli

07.30 Privatmesse im Bildungshaus Sumare, Rio de Janeiro.

09.45 Übergabe der Schlüssel der Stadt an den Papst und Segnung der Olympischen Fahnen für 2016 im Rathaus von Rio de Janeiro.

11.00 Besuch der Favela-Gemeinde Varginha (Armenviertel) in Rio de Janeiro, Stadtbezirk Manguinhos. Ansprache des Papstes.

18.00 Begrüßungsfest mit den Jugendlichen auf dem Strandboulevard von Copacabana. Grußwort und Ansprache des Papstes.

Freitag, 26. Juli

07.30 Privatmesse im Bildungshaus Sumare, Rio de Janeiro.

10.00 Beichte von jugendlichen Teilnehmer des XXVIII. Weltjugendtags im Park „Quinta da Boa Vista“ in Rio de Janeiro.

11.30 Kurze Begegnung mit jugendlichen Straftätern in der Erzbischöflichen Residenz „Palacio Sao Joaquim“, Rio de Janeiro.

12.00 Angelusgebet auf dem Mittelbalkon der Erzbischöflichen Residenz von Rio de Janeiro. Grußadresse des Papstes.

12.15 Begrüßung des Organisationskomitees und der Sponsoren des XXVIII. Weltjugendtags in der Erzbischöflichen Residenz von Rio de Janeiro.

13.00 Mittagessen mit Jugendlichen im Runden Saal der Erzbischöflichen Residenz von Rio de Janeiro.

18.00 Kreuzweg mit den Jugendlichen auf dem Strandboulevard von Copacabana. Ansprache des Papstes.

Samstag, 27. Juli

09.00 Eucharistiefeier zum XXVIII. Weltjugendtags mit Bischöfen, Priestern, Ordensleuten und Seminaristen in der St.-Sebastians-Kathedrale Rio de Janeiro. Predigt des Papstes.

11.30 Begegnung mit den brasilianischen Staats- und Regierungschefs im Stadttheater von Rio de Janeiro. Ansprache des Papstes.

13.30 Mittagessen mit Brasiliens Kardinälen, den Spitzen der Brasilianischen Bischofskonferenz, den Bischöfen der Region und dem päpstlichen Mitarbeiterstab im Refektorium des Bildungshauses Sumare in Rio de Janeiro.

19.30 Gebetswache mit den Jugendlichen auf dem Campus Fidei von Guaratiba. Ansprache des Papstes.

Sonntag, 28. Juli

10.00 Heilige Messe zum XXVIII. Weltjugendtag auf dem Campus Fidei von Guaratiba. Predigt des Papstes.

12.00 Angelus-Gebet auf dem Campus Fidei. Grußadresse des Papstes.

14.00 Mittagessen mit dem päpstlichen Mitarbeiterstab im Refektorium des Bildungshauses Sumare in Rio de Janeiro.

16.00 Begegnung mit dem Koordinierungskomitee des Lateinamerikanischen Bischofsrats (CELAM) im Bildungshaus Sumare. Ansprache des Papstes.

16.40 Verabschiedung im Bildungshaus Sumare.

17.30 Begegnung mit den ehrenamtlichen Helfern des XXVIII. Weltjugendtags im Veranstaltungszelt 5 im Zentrum in Rio de Janeiro. Ansprache des Papstes.

18.30 Verabschiedungszeremonie auf dem Internationalen Flughafen Galeao-Antonio Carlos Jobim. Ansprache des Heiligen Vaters.

19.00 Abflug vom Internationalen Flughafen.

Montag, 29. Juli

11.30 (MESZ) Landung auf dem Flughafen Rom-Ciampino.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Santuário Nacional Nossa Senhora Aparecida

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!