Zwölf Länder aus Lateinamerika bewerben sich um einen „Oscar“

CB056255

Gold Trophy ca. 2000
Datum: 21. Oktober 2009
Uhrzeit: 22:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

CB056255Fünfundsechzig Länder, davon 12 aus Lateinamerika und der Karibik, bewerben sich um eine Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film.

Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Peru, Puerto Rico, Uruguay und Venezuela gaben ihre Bewerbungen für den Oscar, der im März nächsten Jahres verliehen wird, ab.

Folgende Vorschläge wurden aus den Ländern Lateinamerikas und ihren Regisseuren eingereicht: „El secreto de sus ojos“, Juan José Campanella (Argentinien), „Zona sur“, Juan Carlos Valdivia (Bolivien), „Salve Geral“, Sergio Rezende (Brasilien), „Dawson, Isla 10“, Miguel Littin (Chile), „Los viajes del viento“, Ciro Guerra (Kolumbien), „Los dioses rotos“, Ernesto Daranas (Cuba) und „El traspatio“, Carlos Carrera (México).

Mexiko ist in dieser Kategorie zum siebten Male nominiert, hat aber im Gegensatz zu Brasilien, die den begehrten Preis schon fünf Mal gewannen, noch nie Erfolg gehabt.

Argentinien ist zum fünften Male nominiert und gewann den Oscar im Jahre 1985 mit dem Film „La historia oficial“ von Luis Puenzo.

Andere Länder, die sich in diesem Jahr um eine Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film bewerben, sind Belgien, Kanada, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Indien, Iran, Israel, Italien, Japan, Niederlande, Polen, Russland , Schweiz, Thailand, Türkei, Großbritannien und Vietnam.

Die Preisverleihung wird am Sontag, 07. März 2010, live aus dem  Kodak Theater in Hollywood in über 200 Länder übertragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: newsmediastrategie

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!