Venezuela: Bereits 41 Todesopfer im Gefängnis Maracaibo

gef

Datum: 24. Juli 2013
Uhrzeit: 15:07 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unglaubliche Zustände im Gefängniswesen

In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres sind im venezolanischen Gefängnis „Nacional de Maracaibo“ (Sabaneta) bereits 41 Insassen getötet worden. Nach Angaben von Nichregierungsorganisationen fielen die meisten der ermordeten Häftlinge internen Querelen zwischen rivalisierenden Banden zum Opfer.

gef

Nur im Monat Juli (noch nicht abgeschlossen) starben sieben Gefangene. Als heftigster Monat in diesem Jahr wird der Januar mit 11 Toten genannt, 4 Morde im Februar, 8 im März, 4 im April und im Mai, sowie 5 Todesfälle im Juni.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Divulgação

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Was ist los mit diesem Land ?? Überall werden Menschen abgeschlachtet,
    und keiner rührt einen Finger.Will sich das Volk selber ausrotten ???

    • 1.1
      Fideldödeldumm

      So schafft man halt Platz im Knast. Andere Ideen die Überfüllung zu regulieren hat dieser Abschaum nicht, die sich Justizministerin nennt.

  2. 2
    Marvin Scott

    Ja es scheint so, die einzigen Finger, die sich rühren, sind am Abzug von Feuerwaffen.

  3. 3
    helma

    TRAURIG ABER WAHR.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!