Bolivien meldet Anspruch auf gefundenen Goldschatz vor Portugal an

Nuestra Senora de las Mercedes

Datum: 22. Oktober 2009
Uhrzeit: 00:13 Uhr
Ressorts: Bolivien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nuestra Senora de las MercedesUS-amerikanische Forscher fanden im Jahr 2007 vor der Küste von Portugal, in einem versunkenen Schiffswrack, tausende Gold- und Silbermünzen. Dieser Fund hat das Interesse der bolivianischen Regierung geweckt, die behauptet, dass der gefundene Schatz aus dem Andenstaat stammt.

Lupe Menses, Chef des bolivianischen Ministeriums für Kultur teilte mit, dass die in einem Schiffswrack gefunden 500.000 Gold-und Silbermünzen nach Feststellung der US-Firma Odyssey Marine Exploration vermutlich aus der südlichen Region von Potosí stammen. Der Fund datiert aus der Kolonialzeit.

„Wir wollen überprüfen, ob die Münzen in unserem Land geprägt wurden. Um dies zu bestätigen werden wir numismatische Spezialisten in die USA schicken. Die Art der Prägung  der Münzen ist einzigartig und unverwechselbar“, fügte er hinzu.

Gleichzeitig machte er darauf aufmerksam, dass Bolivien sein Eigentum zurückfordern könnte und verwies auf die Bestimmungen der UNESCO, in der die Rückführung und Rückgabe von Kulturgütern geregelt ist. Lupe Menses bat die US-Botschaft in La Paz um eine Reiseerlaubnis für die Experten, um die Herkunft der Münzen zu analysieren.

Bei dem gefundenen Schiffswrack handelt es sich um das spanische Schiff „Nuestra Senora de las Mercedes“, gesunken im Jahre 1804 südlich von Portugal.

Meneses teilte abschließend mit, dass auch das Nachbarland Peru einen Antrag auf Untersuchung des Fundes gestellt habe. Das spanische Schiff lief im vergangenen Jahrhundert von der peruanischen Küste nach Spanien aus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: patriotfiles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!