Brasilien: Obdachlose mit Benzin überschüttet und angebrannt – Update

los

Datum: 01. August 2013
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Grausames Verbrechen sorgt für Empörung

Ein grausames Verbrechen sorgt in Brasilien für Empörung. In Guará, Verwaltungsbezirk im Distrito Federal do Brasil (Bundesdistrikt um die brasilianische Hauptstadt Brasilia) haben Unbekannte einen Obdachlosen während des Schlafs mit Benzin überschüttet und angebrannt. Das Opfer befindet sich in einem kritischen Zustand und wird künstlich beatmet.

los

Laut dem Ministerium für Gesundheit und Aussagen von Zeugen wurde der 48-jährige Obdachlose Edivan da Lima Silva am Donnerstagmorgen (1.) um 05:38 Uhr Ortszeit an seinem Schlafplatz von drei in Kapuzen gehüllten Personen mit Benzin übergossen und angebrannt. Weitere vier Obdachlose wurden mit brennbarem Material beworfen. Die alarmierte Feuerwehr und Beamte der Militärpolizei (MP) konnten die Flammen ersticken und die Verletzten in ein Krankenhaus transportieren.

dach

63 Prozent des Körpers von Edivan sind verbrannt, die anderen Obdachlosen erlitten Verbrennungen dritten Grades an 27 Prozent ihres Körpers. Die Behörden haben mit den Ermittlungen begonnen und gehen auch davon aus, dass es sich um Rivalitätskämpfe unter den Obdachlosen gehandelt haben könnte.

Update 5. Juli

Edivan da Lima Silva ist am Freitagabend (Ortszeit) seinen schweren Brandverletzungen erlegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Elza Fiuza / ABr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!