Venezuela: Regierung plant kurzfristigen Kauf von 13 Flugzeugen

air

Datum: 07. August 2013
Uhrzeit: 22:21 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Drei Airbus A340 für interkontinentale Strecken

Die venezolanische Regierung erwägt kurzfristig den Kauf von 13 Flugzeugen. Dies gab Wasser- und Lufttransportminister Hebert García während einer Pressekonferenz bekannt. Er betonte, dass die Regierung an der Erneuerung der nationalen Luft-Flotte und am Ausbau der Flugrouten im Land arbeite.

air

Nach seinen Worten werden aktuell Tests mit Maschinen der Bombardier Q Serie (bestverkaufte Turboprop des kanadischen Herstellers) mit einer Kapazität für 70 Passagiere durchgeführt, ebenfalls wird der Kauf von Flugzeugen des Modells Cessna 208 Caravan erwogen (Kapazität von 14 Passagieren).

Für interkontinentale Strecken (Europa und Südamerika) will Caracas drei Airbus A340 Flugzeuge erwerben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Airbus

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    Sind da nicht noch ein paar Flugzeuge aus Brasilien offen?
    Ich hoffe, die verlieren nicht den Überblick.

  2. Ja Zeit wird,s,die Luftflotte ist total überaltert,die meisten Maschinen dürften 30 Jahre auf dem Buckel haben.Hoffentlich nicht wieder nur Bla Bla.Die Nachfrage nach Inlandflügen ist erheblich höher als das Angebot.Wer will noch lange Strecken mit defekten Bussen,kaputten Strassen und der wachsenden Gefahr von Unfällen und Überfällen der Busse in Kauf nehmen?

  3. 3
    Gast

    Na wird doch wieder eine Luftnummer wie die Fähren die
    seit August schwimmen sollen.

  4. 4
    HCF

    Und wer soll das bezahlen? Bombardier mag ja mit Versprechungen oder Öllieferungen zufrieden sein, aber ob man einen Airbus A340 ohne Vorauszahlungen bekommt, ist sehr fraglich…

  5. 5
    pandora

    Ohne Moos nix los ….

  6. 6
    VE-GE

    nur wieder bla bla….wollen Flugzeuge kaufen aber Regale im Supermarkt sind leer !……tol !

  7. 7
    Der Bettler

    Wieder mal nur Propaganda !! Es wird nichts geben,weder neue Ferrys noch neue Passagiermaschinen.Womit auch bezahlen ? Venezuela ist sowas von Pleite,daß sie nicht mal die schon erhaltene Ware bezahlen können. China an die 40 Milliarden,Rußland an die 20 Milliarden und die
    anderen mit nicht wenig Milliarden für Lebensmittel ,Hygienesachen und,
    und und,ist auch noch nichts bezahlt.Es wird ein Loch zugestopft und das andere aufgerissen,solange bis nichts mehr funktioniert.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!