Guatemala: Spektakulären Maya-Fries entdeckt

Estrada-Belli with newly found Holmul frieze (AD 600)

Datum: 08. August 2013
Uhrzeit: 07:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Relief dürfte rund 1.500 Jahre alt sein

Der guatemaltekische Archäologe Francisco Estrada-Belli ist begeistert über einen spektakulären Fund. Eine Forschergruppe hat im Juli in der Maya-Ruinenstadt Holmul (Provinz Petén) Ausgrabungen durchgeführt und einen spektakulären Maya-Fries entdeckt. „Es ist ein außergewöhnliches Ergebnis, das nur einmal im Leben eines Archäologen auftritt“, so Estrada-Belli.

Estrada-Belli with newly found Holmul frieze (AD 600)

Nach seinen Worten dürfte das Maya-Relief rund 1.500 Jahre alt sein. Die acht Meter lange und zwei Meter hohe Steinmetzarbeit ist reich mit Bildern von Göttern/Herrschern und einer langen Widmungsinschrift verziert. „Der Fries zeigt drei Hauptfiguren mit reichen Verzierungen aus Quetzalfedern, Jade und alte Gottheiten“, erklärte der Wissenschaftler in einer Pressemitteilung.

pe

Petén ist das nördlichste der 22 Departamentos von Guatemala und gilt als das Ursprungsgebiet der Maya. Die Region war das Kernland der Maya. Vor allem im Norden entstanden bereits in präklassischer Zeit, um 900 vor Christus, größere, politisch selbständige Städte mit monumentalen Bauten, darunter Nakbé und das 7 km südlich der mexikanischen Grenze gelegene El Mirador mit seinen bis zu 70 m hohen Tempelpyramiden.

In Petén wurden bis heute mehr als 200 archäologische Stätten gefunden, davon 80 große Zeremonialzentren. Nur wenige gelten als Touristenattraktionen. Ein Teil der Petén-Besucher kommt morgens am Flughafen Flores an und fährt zum 60 km nordöstlich gelegenen Tikal, besichtigt die Pyramiden und Ruinen und fliegt abends wieder ab. Neben Tikal gibt es einige andere sehenswerte, weniger überlaufene Maya-Ruinen, deren Besuch zugleich einen größeren Überblick über die Landesnatur Peténs verschafft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Francisco Estrada-Belli/Holmul Archaeological Project/PACUNAM

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!