Argentinien: „Kirchnerismo“ verliert fast 4 Millionen Stimmen

casa

Datum: 14. August 2013
Uhrzeit: 09:58 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bevölkerung dürfte weitere Amtszeit erspart bleiben

Bei den landesweiten Vorwahlen für die argentinischen Parlamentswahlen im Oktober hat die Regierungskoalition von Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner am Sonntag (11.) einen kräftigen Dämpfer erlitten. Die derzeitige Regierungspartei „Frente para la Victoria“ (FPV) hat einen Verlust von 3.951.120 Stimmen zu verkraften, ein Erfolg von Kirchner bei der zu ihrer Wiederwahl notwendigen Verfassungsänderung wird damit unwahrscheinlich.

casa

Als großer Sieger der Vorwahlen gilt der 41-jährige Sergio Massa, Stadtpräsident von Tigre. Massa hatte bereits 2009 mit dem linksgerichteten Staatsoberhaupt gebrochen und konnte sich nun erfolgreich und mühelos in der Provinz Buenos Aires gegen den Regierungskandidaten Martín Insuarralde durchsetzen. Auch in anderen wichtigen Provinzen wie Córdoba, Santa Fe oder im Bundesdistrikt Buenos Aires siegten oppositionelle Kandidaten. Selbst in historischen Hochburgen wie den Provinzen La Rioja und Jujuy musste Kirchners FPV Niederlagen einstecken.

Wenngleich das Lager von Cristina Fernández de Kirchner im Parlament seine Mehrheit halten dürfte, zeichnet sich jetzt schon ab, dass der Bevölkerung des südamerikanischen Landes eine weitere Amtszeit unter der amtierenden Präsidentin erspart bleibt. Die für die Verfassungsänderungen benötigte Zweidrittelmehrheit, von der die Anhänger Kirchners träumten, wird nicht zustande kommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Casa Rosada

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Zeit wird es,daß die Alte mal wegkommt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!