Venezuela vor Internetzensur

Internet-Fruehwarnsystem-Globus

Datum: 14. März 2010
Uhrzeit: 11:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat eine stärkere Regulierung des Internets in seinem Land gefordert und will das Internet in Venezuela streng kontrollieren. „Es kann nicht sein, dass im Internet alles erlaubt ist und die Menschen einfach hineinstellen, was sie wollen. Damit wird des Geist unseres Volkes vergiftet. Jedes Land muss deshalb seine Regeln festlegen“.

Chávez wandte sich am Samstag vor allem gegen das Info-Portal Noticiero Digital, dem er die Verbreitung von Falschinformationen vorwarf. „Es kann nicht sein, dass im Internet alles erlaubt und gesagt werden darf. Das ist ein Verbrechen. Ich las eine Erklärung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie sagte etwas, das sehr wahr ist: Das Internet ist eine kostenlose Sache, wo sie tun und sagen was sie wollen“, so Chávez.

Freie Meinungsäusserung wird in Venezuela zum Fremdwort. Alle unbequemen Medien werden reguliert. Damit befindet sich das Land in bester Gesellschaft zu Kuba und China. Kritiker sehen darin Zensur. Bleibt abzuwarten, wie lange sich das Volk dies bieten lässt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    „Freie Meinungsäusserung wird in Venezuela zum Fremdwort.“

    In keinem Land ist es erlaubt, dass eine Zeitung zum Mord aufrufen kann! Und nichts anderes hat „Noticiero Digital“ gemacht.

    Da von Zensur sprechen ist falsch.

    In Deutschland wurde eine Ausgabe der Satire-Zeitung Titanic verboten als das Magazin Kurt Beck zum Abschuss frei gab…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!