Peru: Ölfund in der Region Loreto

erd

Datum: 25. August 2013
Uhrzeit: 08:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Mögliche Fördermenge von 40.000 Barrel pro Tag

Perus Präsident Ollanta Humala hat am Samstag (24.) die Entdeckung von Öl in der nördlichen Dschungelregion des Landes angekündigt. Nach seinen Worten hätten Schätzungen eine mögliche Fördermenge von 40.000 Barrel pro Tag ergeben. „Wir befinden uns noch in einem frühen Stadium. Die aktuelle Fördermenge beträgt 3.000 Barrel pro Tag aber wir gehen davon aus, dass wir eine Fördermenge von täglich 40.000 erreichen. Dies ist wichtig, weil wir aktuell ein Defizit bei unserem Verbrauch von etwa 150.000 Barrel pro Tag haben“, so Humala während der Inspektion des Ölfeldes „Lot 95“ in der Región Loreto.

erd

Laut Jorge Merino, Minister für Energie und Bergbau, verbraucht das südamerikanische Land täglich mehr als 215.000 Barrel Öl und Ölderivate (unverbranntes Öl). Peru produziert nur 62.000 Barrel pro Tag und ist auf den Export angewiesen.

„Wir schätzen die Reserven im Campo Bretaña auf über 100 Millionen Barrel“, bestätigte Carlos Monges. Monges ist General Manager des Unternehmens Gran Tierra Energy Inc, ein internationales Explorations- und Förderungsunternehmen in der Öl- und Gasindustrie mit Sitz in Calgary, Kanada. Nach seinen Worten sind Studien und eine zweite Probebohrung bereits im Gange, um die Größe des Ölfeldes zu bestätigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!