Peru: Grab einer Priesterin der Moche-Kultur entdeckt

moche

Datum: 25. August 2013
Uhrzeit: 14:10 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Friedhof der Moche-Elite

Archäologen haben im Norden Perus (Provinz Chepén) das Grab einer Priesterin der Moche-Kultur entdeckt. Der bereits achte Grabfund einer Priesterin der hochentwickelten Kultur innerhalb von gut zwei Jahrzehnten bestätigt die These, dass Frauen vor rund 1.200 Jahren diese Region beherrschten.

moche

„Wir haben bei unseren Ausgrabungen bereits die Gräber von acht Priesterinnen entdeckt – das Grab eines Mannes fanden wir jedoch nicht“, erklärt der Leiter des Projekts „San José de Moro (Name der Lokalität, an der die Entdeckung gemacht wurde), Luis Jaime Castillo. Nach seinen Worten bestätigen diese und Entdeckungen aus der Vergangenheit, dass Frauen nicht nur Königinnen, sondern auch für religiöse Rituale verantwortlich waren.

mo

Die etwa 1.200 Jahre alte Grabkammer war L-förmig angelegt, der Gelb-Rote Sarkophag mit Kupfer/Metallplatten mit Bildern von Wellen und Seevögel abgedeckt. Innerhalb der Mauern befanden sich mehrere nischenartige Löcher, in denen Keramikgefäße verborgen waren.

Neben der Priesterin fanden die Forscher die Überreste von fünf Kindern, darunter zwei Neugeborene und zwei Erwachsene. Laut Castillo wurden sie während des Bestattungsrituals für die Priesterin geopfert.

Der Forscher bestätigte, dass „San José de Moro“ ein Friedhof der Moche-Elite war und die am reichsten ausgestatteten Gräber Frauen gehörten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: sanjosedemoro

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!