Venezuela: Angebliches Mordkomplott führt zu Gelächter

ve

Datum: 27. August 2013
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Leserecho: 12 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regime jenseits jeder Realität

Die Behörden in Venezuela haben nach eigenen Angaben ein Mordkomplott gegen Präsident Nicolás Maduro aufgedeckt. Zwei Kolumbianer sollen festgenommen worden sein und hätten Gewehre, Militäruniformen sowie Fotos von Maduro und Parlamentspräsident Diosdado Cabello bei sich geführt. Diese Behauptungen lösen bei der Opposition allgemeines Gelächter aus und sind laut Julio Borges, Vorsitzender der Partei Primero Justicia („Gerechtigkeit Zuerst“), jenseits jeder Realität.

ve

„Diese illegitime Regierung stellt einen neuen Rekord auf. In den letzten Monaten gab es angeblich mehr als ein Dutzend Verschwörungen und geplante Attentate. Merkwürdigerweise werden immer wieder Fotos von Verhafteten präsentiert und ich frage wirklich ernsthaft: Wo sind diese Menschen? Niemand hat die Festgenommenen je zu Gesicht bekommen. Die neuesten Anschuldigungen erreichen nun den Gipfel der Lächerlichkeit. Attentäter hätten Fotos von Cabello und Maduro mitgeführt und ich frage mich: Wer soll das überhaupt noch glauben? Außerdem möchte ich gerne die Fotos von den beiden sehen. Ich bin sehr gespannt, wie der Pirat Cabello darauf aussieht“, so der Politiker.

„Toripollo will den Rekord von Fidel Castro knacken. In 48 Jahren streute dieser 640 Berichte über Mord in die Welt. Also 14 pro Jahr, was 1,5 pro Monat bedeutet. Dies ist ein Rekord, den Maduro wohl schlagen will“, gab Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    zwei Pässe wurden präsentiert
    beide am 9 August 2013 ausgestellt
    einer in Bogota
    der andere in Cali
    ein Pass entspricht den neuen Pässen
    der andere sieht nach einem alten aus (der wohl nicht mehr ausgestellt wird)
    also wird es wohl eine Montage sein (wie immer)

  2. 2
    Fideldödeldumm

    Das Problem ist, dass diese Meldung gestern unkommentiert im ZDF-Videotext gestanden hat. Menschen aus dem Tal der Ahnungslosen, die diese Meldung lesen, glauben dann tatsächlich diese Verschwörungstheorien. So entstehen dann Erics, Joses und andere Deppen.

    • 2.1
      Herbert Merkelbach

      Ich möchte Ihren Kommentar dahingehend modifizieren, dass diese sog. „erics“ oder wie sie sich sonst noch nennen, hauptsächlich die junge welt, redglobe.de, america21 und neues deutschland lesen. In diesen Medien ist man in bester kommunistischer Art aufgehoben. Eine Heimstatt der Disinformation und der Lüge. In keinen diesen Medien ist jemals ein Artikel über die katastrophale Versorgungslage in Venezuela aufgetaucht. Von Toilettenpapier ganz zu schweigen.

      • 2.1.1
        Mannfred Knobloch

        Herbert, ist doch ganz klar. Diese linken und kommunistischen Amateurblogs beinhalten keine Werbung. Ganz logisch-da keine Firma auf diesen verlogenen Schundseiten etwas inserieren wird. Ergo müssen die linken Wohnzimmerkopierer um Spenden betteln. Diese bekommen sie nur vom gleichgesinnten Abschaum.

  3. 3
    Der Bettler

    Die deutschen Medien (Fernsehen Tageszeitungen) bringen oft verfälschte
    Nachrichten über Venezuela.Weiß nicht wo sie ihre Infos herbekommen,aber man könnte sie schon mal darauf hinweisen,daß vieles nicht der Wahrheit entspricht was sie veröffentlichen.

  4. 4
    Marvin Scott

    Es fehlt nur noch der Tusch auf diese Lachpointe. Tätärätäääähhh!

  5. 5
    Marlene Bertone

    Die Aussage von Capriles wird hier wortwörtlich wiedergegeben. Ich habe sie selbst gehört. Allerdings kann Freund Capriles nicht rechnen.

    • 5.1
      Skeptiker

      wieso?

  6. 6
    Marlene Bertone

    Schon mal 14 durch 12 geteilt?

    • 6.1
      Skeptiker

      stimmt doch fast :)

  7. 7
    Der Bettler

    Ist 1,166666 warum?

  8. 8
    babunda

    totgesagte leben länger sieht man auch beim fidel, wenn er 640 mordkomplotte überlebt hat, sind alles nur lachnummern, die sollen von den wirklichen problemen ablenken.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!