Venezuela: Kommunalwahlen unter den wachsamen Augen von Hugo Chávez

ch

Datum: 03. September 2013
Uhrzeit: 07:53 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Leuchten symbolisiert Gegenwart und Zukunft

In Venezuela finden am 8. Dezember Kommunalwahlen statt. Der Urnengang, bei dem landesweit Bürgermeister und Abgeordnete der Lokalparlamente gewählt werden, hat angesichts der weiterhin umstrittenen Präsidentschaftswahl vom 14. April besondere Bedeutung. Die Regierungspartei „Partido Socialista Unido de Venezuela“ (PSUV) setzt dabei einmal mehr auf den Mythos des am 5. März 2013 verstorbenen Hugo Chávez und ziert ihre Stimmzettel mit den wachsamen Augen des bolivarischen Führers.

ch

„Die Wahlen werden unter den wachsamen Augen unseres Führers und Freundes Hugo Chávez stattfinden. Die Stimmzettel werden in den kommenden Tagen an alle Haushalte verteilt werden und es ist ein historischer Moment, die Augen von Comandante Chávez zu sehen. Dieses Leuchten symbolisiert Gegenwart und Zukunft“, gab der Vize-Präsident der Vereinigten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV), Diosdado Cabello, bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reprodução

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Die gehören doch alle in die Klapse. Dem Volk will ums verrecken nicht auffallen,daß sie nur benützt und verarscht werden,um diese Unfähigen an der Macht zu halten.

  2. 2
    Gast

    Ich hoffe die Wähler erinnern sich wer ihnen die Scheiße eingebrockt
    hat,sogar mit Foto.

  3. 3
    alexandro

    Cabello, er sieht auch deine Auslandskonten.

  4. 4
    Caramba

    …..ja, er sieht die Auslandskonten, während seine Familie SEINE Auslandskonten geniesst….oder denkst Du, alexandro, dass Hugo auch nur einen Deut besser war? Das ist ein Verein von korrupten Betrügern und Wahlfälschern, und Hugo war der Chef des Vereins! Wird Zeit, dass die Venezolanos das begreifen, bevor ihr Commandante noch heilig gesprochen wird!
    Saludos
    dd

    • 4.1
      alexandro

      Ich denke natürlich nicht, das sankt Hugo einen Deut besser war., aber ich nehme an, das jeder halbwegs Informierte weis was die Hummerfamilie vor Chavez Regierungszeit besaß und was sie heute besitzt. So habe ich mir den Hinweis auf Hugo erspart.

  5. 5
    gerda müller

    solange die leute hier nach 2 stunden warteschlange mit 2 kilogramm maismehl noch danke sagen und das kreuz schlagen für den toteen hugo, solange werden sie auch weiterhin ihre geliebte partei wählen und ihr vertrauen nicht mehr der über 40 jahren regierenden heutigen oppositionsparteien schenken. denn die waren auch mehr als korrupt, aber zum leidwesen aller, kann man ja alles noch eine wenig steigern.
    und die refoluzzer haben sich ganz genau in diesem bereich gesteigert.

    es leben die milionen von banditen und die leeren supermarktregale und warteschlangen vor jeder nahrungsverteilung.

    übrigens die warteschlangen haben system:

    auch bei den wilden tieren müssen die ärmsten und schwächsten warten, bis alle andern satt sind und dürfen dann sich um die krümel streiten.

    genau wie in venezuela!
    oder habt ihr schon mal einen politiker in eiener warteschlange stehen sehen?

    man kann den volk von venezuela nur eines wünschen, dass sie endlich ihre restlichen hirnzellen aktivieren und sich bewusst werden, warum sie schlange stehen müssen und für ihre arbeit immer weniger fressen kaufen können!

    und der grund ist nicht sabotage oder terrorismus

  6. 6
    Lobito gris

    mich wundert nur, warum man schon lange nichts mehr von der deutschen LINKEN BRUT hört? Gibts keine neuen Anweisungen mehr?

    • 6.1
      Martin Bauer

      Nur weil sich hier gerade keiner von denen auslaufen lässt, heisst dies nicht, dass sie untätig sind. Für Linke ist Venezuela ein wichtiger Faktor in der Zukunftsplanung. Dabei lassen sie sich zu mancher kriminellen Sauerei hinreissen, in dem Irrglauben, dies bliebe unbemerkt.

      Wie auch immer, eine rosige Zukunft haben diese irren weder hier noch in Deutschland.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!