Brasilien: Proteste am Nationalfeiertag

Nationalfeiertag

Datum: 07. September 2013
Uhrzeit: 11:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Demonstranten starteten ihren Marsch Richtung Kongress

Mit Umzügen, Paraden und Protestkundgebungen haben am Samstagmorgen (7.) Ortszeit die landesweiten Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag Brasiliens begonnen. Bereits im Vorfeld hatten Aktivisten angekündigt, gegen Korruption, Bildungspolitik, Gesundheitswesen und die steigenden Lebenshaltungskosten zu protestieren. In der Hauptstadt Brasilia wurde die traditionelle Militärparade von Präsidentin Dilma Rousseff angeführt, mehrere hundert Demonstranten starteten ihren Marsch Richtung Kongress.

Nationalfeiertag

Dutzende Demonstranten überwandten die Sperren anlässlich der Parade in Rio de Janeiro und wurden von einem starken Polizeiaufgebot mit Tränengas zurück getrieben. Obwohl die Regierung von Rio de Janeiro ein Vermummungsverbot erlassen hatte, waren einige der Demonstranten maskiert und lieferten sich Scharmützel mit den Sicherheitskräften. Eine Bankfiliale wurde verwüstet, mehrere Chaoten unter dem Beifall von Passanten vorläufig festgenommen.

Proteste

Weder der Bürgermeister von Rio, Eduardo Paes, noch der Gouverneur des Bundesstaates, Sergio Cabral, nahmen an der Parade teil. Präsidentin Rousseff hatte am Donnerstagabend (5.) in einer Botschaft an die Nation betont, dass „jeder Mensch das Recht habe, empört zu sein und gegen vermeintliches Unrecht und Missstände friedlich zu protestieren“. Die Demonstrationen werden voraussichtlich den ganzen Tag andauern und wahrscheinlich auch das um 21:15 Uhr MESZ stattfindende Testspiel der brasilianischen „Seleção“ gegen Australien im WM-Stadion Mané Garrincha beeinflussen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Valter Campanato/ABr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!