Kolumbien: Julian Beever schafft spektakuläres Kunstwerk in Medellin

EL ARTISTA BRIT¡NICO JULIAN BEEVER PRESENTA SU OBRA 3D EN MEDELLÕN

Datum: 07. September 2013
Uhrzeit: 15:04 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Zuschauer und die Fachwelt gleichsam erstaunt

Der britische Künstler Julian Beever ist vor allem durch seine Straßenkreide-Kunstwerke weltbekannt geworden. Die Abbildungen seiner dreidimensionalen Werke werden manchmal für Fotomontagen gehalten, sind aber echt und nur mit Straßenkreide gemalt. In Medellín (Hauptstadt des Departamento Antioquia in Kolumbien) schuf der 54-jährige im „Parque Comercial El Tesoro“ ein beeindruckendes Kunstwerk, das die Zuschauer und die Fachwelt gleichsam erstaunte und verzückte.

EL ARTISTA BRIT¡NICO JULIAN BEEVER PRESENTA SU OBRA 3D EN MEDELLÕN

Nach seinem Kunststudium begann Beeve mit Repliken bekannter Gemälde, dann entdeckte er die 3D-Malerei für sich. Er schafft diesen Effekt mit optischer Täuschung: Von einem bestimmten Blickwinkel aus betrachtet sehen diese Bilder aus wie eine dreidimensionale Szene mit Perspektive. Bei manchen Bildern kann man kaum noch unterscheiden, was echt und was gemalt ist. Dieses Verfahren nennt man Anamorphose.

laptop

Durch seinen mittlerweile hohen Bekanntheitsgrad wurde er auch als Werbemittel interessant. So zeichnete er beispielsweise in der Londoner Fußgängerzone einen aufgeklappten Laptop. Neben seinen berühmten 3D-Bildern erstellt Beever auch Wandbilder und Kopien großer Maler der Vergangenheit, für deren Erstellung er auch engagiert wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: julianbeever

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!