Venezuela: Explosion der Ölraffinerie Amuay war Sabotage

Ölraffinerie Amuay

Datum: 08. September 2013
Uhrzeit: 15:53 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► "Ohne Zweifel"

Sabotage ist die Ursache für die Explosion der Ölraffinerie Amuay im venezolanischen Bundesstaat Falcón. Dies gab Ölminister Rafael Ramírez am Sonntag (8.) bekannt. Ramírez, praktischerwerweise auch gleich Präsident des venezolanischen Staatsunternehmens Petróleos de Venezuela, will am Montag einen zusammenfassenden Bericht vorlegen. „Die Untersuchungskommission ist ohne Zweifel zu dem Schluss gekommen, dass der Ursprung der Explosion durch Sabotage entstand“, so Ramirez im Gespräch mit einem lokalen Fernsehsender.

Ölraffinerie Amuay

Beim Großbrand in der wichtigsten Raffinerie Venezuelas waren im August vergangenen Jahres mindestens 48 Menschen getötet und 80 weitere verletzt worden. Mehr als 200 Häuser wurden zerstört, die damalige Regierung war mit der Bewältigung der Katastrophe total überfordert.

In der Vergangenheit hatten venezolanische Medien wiederholt über schlechte Sicherheitsstandards und mangelnde Wartung in den Raffinerien des Landes berichtet. Bereits im Januar 2012 war in der Anlage ein Feuer ausgebrochen, das die Angestellten noch rechtzeitig unter Kontrolle bringen konnten. Im linksregierten Land ist es allerdings normal, dass die Regierung ihr eigenes Unvermögen und die daraus resultierende Schlamperei auf andere abwälzt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Was denn nun ? Ursprünglich hat die Regierung bekannt gegeben,daß es ein Blitzeinschlag war,der das Feuer entfachte.Die sind schon so verblödet,daß sie nicht mal mehr wissen,was sie vor einigen Monaten öffentlich bekannt gegeben haben.

    • 1.1
      VE-GE

      ja stimmt…..da hast du Recht !

  2. 2
    VE-GE

    na logisch….wuerde ich auch sagen um nicht zuzugeben das keine Wartungen stattgefunden haben !

  3. 3
    der Reisende

    Diesen Dreck kann er vielleicht seinem kleinen homosexuellen Freund erzaehlen.

  4. 4
    pandora

    Ja , der Himmel hatte „sabotiert“ ..er schickte ’nen Blitz .
    —–
    Zum Glück gibts ja das Internet , aber die Herren an der Macht vergessen das scheinbar immer … was einmal gesagt – bleibt gesagt …
    ….
    Die machen sich doch nur noch lächerlich …

    • 4.1
      Fideldödeldumm

      Die geistig minderbemittelten Venezolaner wissen nicht mehr, was letzte Woche so passiert ist. Da werden die erst recht nicht registrieren, was letztes Jahr im August geschrieben wurde.

      Natürlich war es ohne Zweifel eine Sabotage. Hauptverantwortlich sind die Saboteure in der Regierung mit Namen Chavez, Mad Uro und Cabello.

  5. 5
    Marvin Scott

    Also Sabotage? Wenn es so wäre, hätte die Bewachung einer für die „Regierung“ so strategisch wichtigen Einrichtung versagt. Wozu die Milliarden für Rüstung, wenn keiner weiss, wie man sie nutzbringend anwendet? Aber da war doch Militär? Warum rollen keine Köpfe im Generalstab, der solche Dilettanten schickt? Es fehlt an Bildung, Intelligenz, Weitsicht, Geschick, Erfahrung und Niveau, an allem, was man braucht, um ein Land zu regieren und deshalb sind 48 unschuldige Menschen gestorben.

  6. 6
    babunda

    das land ist sowas von kaputt und verblödet, der kompl. zusammenbruch bleibt nicht aus.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!