Supermodel eröffnet neues Jugendzentrum auf Haiti

Datum: 22. Oktober 2009
Uhrzeit: 11:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kids-haitijpg jpgDas international renommierte Top-Model,, Molly Sims eröffnete am Mittwoch ein neues Jugendzentrum für Straßenkinder in Haitis Hauptstadt Port-au-Prince. PSI (Population Services International) baute das Zentrum mit einer Spende von „H & M’s 2008 Fashion Against AIDS-Kampagne“.

Mehr als 1500 junge Kinder werden von den Dienstleistungen des Zentrums profitieren.

Die große Mehrheit dieser Kinder lebt zurzeit auf der Straße, oder verdingt sich mit Sklavenarbeit im Haushalt Geld, das sie ihren extrem armen Familien zukommen lassen.

„Es ist herzzerreißend, so viele junge Mädchen und Jungen leiden in einem Land, das nur ein paar Stunden von meinem entfernt ist“, teilte Sims mit. „Ich weiß wie unglaublich glücklich ich in meinem Leben gewesen bin und ich möchte mein Glück nun mit anderen teilen“.

Auf Haiti hat die HIV-Prävalenz epidemische Ausmaße erreicht. Mehr als 200.000 Menschen leiden an der Krankheit – es ist die höchste HIV-Rate in der gesamten Karibik. Straßenkinder und „Haussklaven“ gehören zu der am meisten gefährdeten Personengruppe, da beide Gruppen regelmäßig misshandelt, sexuell missbraucht und ausgesetzt werden.

Die Eröffnung des neuen Jugendzentrums ermöglicht es PSI / Haiti, nun noch mehr Menschen in Not zu erreichen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!