Brasilien: Zustrom ausländischer Touristen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 16. September 2013
Uhrzeit: 07:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Reisen aufgrund des Wertverfalls der Landeswährung deutlich billiger

Im Monat August sind 346.000 Besucher aus dem Ausland in Brasilien eingereist. Dies sind 17.000 Personen mehr als zum Vergleichsmonat des Vorjahres (5,5%). Laut dem brasilianischen Fremdenverkehrsamt (Embratur) liegt das größte Land Lateinamerikas damit über dem weltweiten Durchschnitt, der im gleichen Zeitraum bei einem Zuwachs von 5% lag. Embratur beruft sich dabei auf die Zahlen der Bundespolizei (Polícia Federal), die wiederum nur den Eingang an den internationalen Flughäfen kontrolliert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Demnach werden die Daten noch nach ob korrigiert, sobald die Zahlen für die über den Landweg eingereisten Besucher vorliegen. Bereits im Vorjahr hatte Brasilien mit 4,5% aus dem Ausland einreisenden Touristen über dem Weltdurchschnitt von 3,8% gelegen. Embratur hegt die Erwartung, dass in diesem Jahr rund 6,2 Millionen ausländische Touristen das Land besuchen und rund 7 Milliarden US-Dollar in die Kassen der Kommunen spülen.

Durch den Wertverfall der Landeswährung sind Reisen nach Brasilien deutlich billiger geworden. Aufgrund der Abwertung des Real gegenüber dem US-Dollar von rund 20% werden die Ausgaben von ausländischen Besuchern jedoch weniger Devisen generieren. Der jüngste Anstieg des Auslandstourismus ist hauptsächlich auf Reisende aus Mexiko (plus 32%) und Kolumbien (plus 30,4%) zurückzuführen. Innerhalb der Europäischen Union wurde ein Anstieg der Besucher aus dem Vereinigte Königreich von 15,1% gegenüber dem August letzten Jahres registriert, gefolgt von Frankreich (+12,6%) und Spanien (+10,9%).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: iap.co/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!