Venezuela: Präsident Maduro stürzt vom Fahrrad

Maduro

Datum: 16. September 2013
Uhrzeit: 07:55 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wer fällt muss wieder aufstehen

Anlässlich einer Radtour zum fünften Jahrestag der Jugendorganisation der Regierungspartei ist Venezuelas Präsident Nicolás Maduro mit seiner Frau und mehreren Regierungsvertretern durch die Straßen der venezolanischen Hauptstadt Caracas geradelt. Dabei verlor der 50-jährige Ex-Busfahrer die Balance und stürzte zu Boden. Nach Angaben aus dem Regierungspalast soll Maduro nicht verletzt sein.

Maduro

„Die Jugend ist der wahre Garant für die Träume von Bolívar und Chávez. Alles, was wir heute tun, ist für die Jugend“, so das Staatsoberhaupt zu Beginn seiner Tour. Der Ausflug von Maduro wurde vom staatlichen Fernsehen übertragen, das kurz nach dessen Sturz abschwenkte. „Alles ging sehr schnell und als ich mit Bürgermeister Jorge Rodríguez unterhielt, kamen wir ins straucheln. Wer fällt muss allerdings wieder aufstehen“, orakelte Maduro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    und da gibt es Leute, die behaupten, es gibt keinen Mordkomplott gegen den venezolanischen Präsidenten (/ironie aus)
    das wird sicher noch ausgeschlachtet

  2. 2
    Lobito gris

    Hatte schon Hoffnung bei dieser Überschrift, aber sogar zum Radfahren ist er zu blöd.

  3. 3
    pandora

    Sabotage , definitiv !!
    :-)

  4. 4
    Ines

    Keine Sabotage, hoffentlich aber ein Zeichen dass er auch vom Präsidentenstuhl stürzt…… Schön wäre es.

  5. 5
    Mango

    Wäre er doch besser auf einem Burro geritten,so wäre das nicht passiert..

    • 5.1
      Martin Bauer

      Welcher Burro duldet denn so was auf seinem Rücken? Die haben ihren Stolz.

  6. 6
    gerda müller

    das imperium hat ihm bestimmt die balance im kopf gestört, sonst wäre das nie passiert. „also ein attentat“
    für maduro kein problem, denn er konnte ja fliegen!

  7. 7
    Der Bettler

    Schade,daß er sich nicht die Fresse poliert hat,oder was gebrochen,als Vorgeschmack auf das was ihm blüht,wenn er zur Verantwortung für seine Untaten gezogen wird.

  8. 8
    helma

    schuld war bestimmt mal wieder capriles, hahaha

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!