Peru ist der weltweit größte Koka-Produzent

coca

Datum: 25. September 2013
Uhrzeit: 01:39 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Anbaufläche von 60.400 Hektar

Peru hat Kolumbien als den größten Koka-Produzenten der Welt abgelöst. Dies gab am Dienstag (24.) das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (United Nations Office on Drugs and Crime, UNODC) in Lima bekannt. Laut dem Bericht ist die Anbaufläche in Peru im vergangenen Jahr geschrumpft, allerdings bei weitem nicht so stark wie in Kolumbien.

coca

Die Blätter des Cocastrauchs (Erythroxylum coca) dienen als Grundstoff für Kokain. Seine Heimat liegt an den Osthängen der Anden von Peru, Bolivien bis Kolumbien. Getrocknete Cocablätter enthalten ca. 0,5 bis 2,5 % Alkaloide, davon bestehen bis zu drei Viertel aus Kokain. Laut der Studie des UNODC wurde im vergangenen Jahr in Peru eine Anbaufläche von 60.400 Hektar registriert, 3,4 Prozent weniger als 2011. In Kolumbien betrug die Fläche für den Koka-Anbau 40.000 Hektar und ging im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent zurück.

cocaleaf

Die peruanische Anti-Drogen-Behörde wies darauf hin, dass im Jahr 2012 rund 128.739 Tonnen trockenes Koka (Vorläufer für die Entwicklung der Droge) produziert wurden. 119.739 Tonnen waren für den Drogenkonsum bestimmt und 9.000 Tonnen gingen in den traditionellen Konsum „Chacchado“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: undrugcontrol

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Tja, der bolivianische Ober-Koka-Bauer Morales ist selbst6 dazu zu blöd, sei Land in diesem Geschäft an der Spitze zu halten. Zum Sozialismus bekennen sich halt nur geborene Versager.

  2. 2
    Mike Müller

    Na Herr Bauer da bin ich ja froh dass auf der anderen Seite, sagen wir mal nicht Sozialisten, so viele erfolgreiche Gewinnertypen sind. Die Ihre Land so super durch alle manövrieren dass man nur staunen kann.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!