Peru führt Feldtests mit russischen T-90-Panzern durch

Datum: 25. September 2013
Uhrzeit: 13:54 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Aus allen Rohren geschossen

Das peruanische Militär hat in den letzten Tagen den russischen Kampfpanzer T-90S getestet. Die Armee des südamerikanischen Landes verfügt über rund 300 noch in der Sowjetunion gebaute Panzer T-55. Das Verteidigungsministerium hatte bereits vor Wochen bekannt gegeben, die inzwischen veralteten Kampffahrzeuge eventuell durch den derzeit modernsten im Dienst befindliche Panzer der russischen Streitkräfte ersetzen zu wollen.

T-90MS

Peru will den von Uralwagonsawod entwickelten Kampfpanzer über mehrere Monate testen und führte unter Anleitung von russischen Spezialisten erste umfangreiche Probefeuer auf dem Militärschießplatz in Cruz de Hueso (Süden) durch.

Nach Angaben der Regierung wurde 24 Stunden „aus allen Rohren“ auf feste und bewegliche Ziele in einer Entfernung von 5.000, 3.000, 2.200, 2.000, 1.000 und 500 Metern gefeuert. Dabei kamen AT-11-Lenkwaffen, rohrverschossene Lenkwaffen vom Typ AT-11 Sniper, APFSDS-Geschosse vom Typ BM-42, lasergelenkte Raketen und Granaten mit Dreifach-Hohlladung zum Einsatz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Super, gebt euer Geld für Panzer aus…..kauft auch gleich Flieger und U-Boote! Wir hätten da ein paar Angebote!
    Nur nicht Essen kaufen für das Volk, oder gar Schulen oder Strassen bauen oder Krankenhäuser – das wär ja dann wirklich Verschwendung.
    Wär ja fürs Volk…..

  2. 2
    harry61

    jaja, fuer den „Dreck“ hat das Land Geld. Milliraden, die im Schulsystem, Gesundheitswesen, Infrastruktur und im Kampf gegen die Armut helfen würden. Man versuche das dem 9-järigen Mädchen in einem Krankenhaus in Huancayo zu erklären, das einen Herzfehler hat, operiert werden müsste, aber nichts passiert weil 20.000 Soles (etwa 5000 Euro) für die Operation fehlen….Na Hauptsache die Militärs haben ihre „Spielzeuge“…

  3. 3
    Martin Bauer

    Wenn es schon sein muss, dann sollen sie den Leo kaufen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!