Ausländische Fluggesellschaften kehren nach Chile zurück

Airlines

Datum: 25. September 2013
Uhrzeit: 16:07 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Größte Expansion für die Business Aviation

Sechs ausländische und zwei lokale Fluggesellschaften werden bis zum Jahr 2014 Santiago de Chile anfliegen. Kommerzielle Luftfahrt-Analysten bezeichnen dies als die zweifellos größte Expansion für die Business Aviation in Chile während der letzten zehn Jahre .

Airlines

In einem von Firmen wie „LAN“ und „Iberia“ dominierten Szenario wird die niederländische Fluggesellschaft „KLM“ ab dem 2. Februar 2014 die erste der neuen Airlines sein, die eine Wiederaufnahme ihrer Dienste zwischen Amsterdam und der chilenischen Hauptstadt startet. „Alitalia“ plant Mitte 2015 ihre Rückkehr zum Flughafen „Aeropuerto Arturo Merino Benítez“ und hat angekündigt, den Start bereits auf der erste Quartal des nächsten Jahres vorzuschieben. Ebenfalls will „Air Europa“ die Strecke Madrid-Santiago im Zeitraum Januar bis März 2014 anbieten.

Die Eroberung der chilenischen Marktes wird allerdings nicht ausschließlich den Unternehmen auf dem alten Kontinent eingeräumt. Brasiliens „Gol“, die uruguayisch-argentinische Buquebus (BQB) und die peruanische „Peruvian Airlines“ wollen auch ein Stück vom Kuchen abhaben und kündigten für die nächsten Monate Flugverbindungen an.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout/Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!