Brasilien: Spektakulärer Raub am Flughafen São Paulo

Datum: 01. Oktober 2013
Uhrzeit: 11:43 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Täter trugen falsche Wachmann-Uniformen

Eine bewaffnete Bande hat auf dem Cargo-Terminal am Flughafen São Paulo-Guarulhos einen spektakulären Raubüberfall verübt. Die Gruppe von 10 Männern drang am Sonntagabend (29.) gegen 22:00 Uhr Ortszeit in ein Gebäude ein, überwältigte die Sicherheitskräfte und stahl auf dem Gelände Tablets, Digitalkameras und Notebooks im Wert von schätzungsweise 800.000 US-Dollar.

São Paulo-Guarulhos

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr die Bande mit einem Lastwagen vor. Einige der Täter trugen falsche Wachmann-Uniformen, drangen in das Gebäude der Sicherheitskräfte ein und nahmen das Personal gefangen. Zwei der Wachmänner wurden als Geisel genommen, die anderen sechs mussten die Ladung (59 Kisten mit importierten Artikeln) auf den LKW verladen. Der Überfall dauerte rund eine halbe Stunde, danach flüchtete die Bande unerkannt.

Sicherheit ist eines der wichtigsten Anliegen für die im nächsten Jahr in Brasilien stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft. Das Eröffnungsspiel wird in São Paulo ausgetragen. Der Flughafen am Stadtrand der Millionenmetropole ist der verkehrsreichste in Brasilien. Anlässlich der WM wird er derzeit einer größeren Renovierung unterzogen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!