Venezuela: Bürgermeister wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet

edgardo-parra

Bürgermeister Edgardo Parra (Foto: Gov)
Datum: 13. Oktober 2013
Uhrzeit: 11:43 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der regierende Bürgermeister von Valencia, der drittgrößten Stadt Venezuelas und Hauptstadt des Bundesstaates Carabobo, ist am Samstag (12.) unter dem Vorwurf der Korruption festgenommen worden. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hatte bereits vor Wochen angekündigt, unbarmherzig gegen die Korruption im südamerikanischen Land vorzugehen und schreckt dabei offenbar auch vor den eigenen Parteigenossen nicht zurück.

„Der regierende Bürgermeister von Valencia, Edgardo Parra, ist am Samstag von Mitgliedern des Geheimdienstes in seinem Haus verhaftet worden“, gab die Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag (13.) in einer Erklärung bekannt.

Die Festnahme erfolgte zwei Tage nach der Verhaftung von Victoria López und Bell Romero James. Diese werden wegen Verschwörung und Geldwäsche angeklagt und hatten während ihrer Vernehmung von dubiosen Machenschaften in rund 14 Genossenschaften und Unternehmen berichtet, in denen Parra involviert gewesen sein soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Welcher Partei gehört dieser Bürgermeister an….? Und was ist mit den grossen Fischen? Ach ja geht ja nicht,sonst müsste die gesamte Regierung,einschliesslich Maduro und seine andere Hälfte ins gefängniss umziehen….. Was für eine Farce!

  2. 2
    Leo Rosenthal

    Der ist in der Regierungspartei. Als ein linker Schmarotzer.

  3. 3
    Der Bettler

    Bauernopfer !! Damit keiner an die richtigen rankommt.Der taucht später garantiert als Gouverneur
    oder anderen schönen Posten wieder auf.Nachdem das ven. Volk kein eigenes Urteilsvermögen mehr
    besitzt,glauben die alles was man ihnen vorsetzt.Ein primitiver Schachzug der Illegalen.

    • 3.1
      Annaconda

      Ach ja, der wird irgendwann dann wieder “ recycelt „, oder er taucht unter und macht lebenlangen Urlaub im Exil, mit seinen ergaunerten „Grünen“.!

    • 3.2
      Caramba

      …oder Klein-Ganoven-Konkurrenz für die „Illegalen“, wie du sie so nett nennst.
      Dann würden sie wohl ein Doppel-Exempel statuieren: eins fürs Volk (gegen Korruption) und eins für den Rest der Kleinganoven…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!