Täter nach Raubüberfall niedergeschossen: Video schockt Brasilien

raub-brasilien

Motorraddiebstahl in São Paulo (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 14. Oktober 2013
Uhrzeit: 15:59 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im brasilianischen São Paulo hat ein Räuber mit vorgehaltener Waffe einen Motorradfahrer bedroht und dessen fahrbaren Untersatz geraubt. Als der Dieb zu entkommen versuchte fielen zwei Schüsse, die den Täter in Bauch und Beine trafen. Die Szene wurde von der Helmkamera des Motorradbesitzers aufgenommen und verbreitete sich in Windeseile über die sozialen Netzwerke.

Nach Berichten lokaler Medien eröffnete ein verdeckter Ermittler, der sich zufällig am Tatort befand, das Feuer auf den Flüchtenden. Dieser wurde schwer verletzt und soll sich nach Einlieferung in ein Krankenhaus inzwischen in einem stabilen Zustand befinden. Auf „Facebook“ und „Twitter“ sorgte der Fall für Empörung. Viele Nutzer verurteilen den Raub, sprechen allerdings von einer „Hinrichtung“ des Täters.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    … in den meisten Ländern Lateinamerikas hat ein Leben keinen Wert. Muss ich leider immer wieder feststellen. Deshalb gibt’s auch keine Empörung. Der soll man von Glück reden, dass er nicht gleich gelyncht wurde. Auch etwas was in manchen Saaten LATAMs noch gang und gebe ist …

  2. 2
    Martin Bauer

    Wer mit mich mit einer Schusswaffe bedroht, ob sich selber zu bereichern oder warum auch immer, muss damit rechnen, die Situation nicht zu überleben. Schuld daran ist er selber zu 100% und das Recht auf meiner Seite. Auch wenn die Justiz dem oft nicht folgen kann, realitätsferne Politiker und Medienvertreter schon gar nicht. Diese miese Ratte kann sich auf legale Weise besorgen, was sie haben will, oder soll darauf verzichten, wie viele Andere auch. Speziell ein Motorrad, wie in diesem Fall, ist gehört wohl kaum zum täglichen Grundbedarf. Der Kampf ums Überleben hat den Typ also nicht zum Räuber gemacht, sondern skrupellose Habgier. So was braucht die Erde nicht. Fort damit auf den Müll!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!