Korallenriff beschädigt: Kapitän mit 30.000 US-Dollar gebüsst

Datum: 16. Oktober 2013
Uhrzeit: 13:38 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Gericht hat am Montag (14.) den Kapitän einer Mega-Yacht zu einer Geldbuße von 30.000 US-Dollar verurteilt (zahlbar innerhalb 90 Tagen). Benjamin Craig Cameron wurde für schuldig befunden, mit seiner Yacht „White Cloud“ ein Korallenriff auf den Turks- und Caicosinseln beschädigt zu haben. Die Turks & Caicos sind ein Britisches Überseegebiet im Atlantischen Ozean und liegen ungefähr 153 Kilometer südlich der Insel Hispaniola. Obwohl sie geographisch im Atlantik liegen, werden sie noch zur Karibik gezählt.

Bereits im April 2013 hatte die Behörden auf Berichte von Tauchbasen reagiert, nach denen der Anker und die Kette der White Cloud umfangreiche Schäden an den Korallenriffen im Northwest Point National Park, am bekannten Tauchplatz “Boo’s Garden”, hinterlassen hätte. Quantitative Schadensdiagnosen bestätigten, dass die Korallenpopulation „katastrophale“ Schäden erlitten hatte. Umweltorganisationen zeigten sich angesichts des Urteils zufrieden und dankten den Tauchbasen, die vor Gericht ausgesagt hatten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Sehr gut, aber 30000 sind für den Mann ein Witz – der Wein bei einem guten Diner an Bord kostet mehr. 3 Millionen hätte er immer noch lockerst bezahlt, aber darüber hätte er sich wahrscheinlich wenigstens geärgert. Der Typ ist Milliardär…..
    xttp://www.superyachtfan.com/superyacht_white_cloud.html

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!