Mexiko: Unbekannte ermorden Bauernaktivisten

Rocio-Mesino-Mesino

Bauernaktivist Rocío Mesino (Foto: OCSS)
Datum: 20. Oktober 2013
Uhrzeit: 10:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

In Mexiko ist am Samstagnachmittag (19.) Ortszeit der Bauernaktivist Rocío Mesino von Unbekannten ermordet worden. Nach Angaben von Verwandten hatte der Führer der „Organización Campesina de la Sierra del Sur“ (OCSS) in der Nähe der Gemeinde Mexcaltepec den Bau einer temporären Brücke überwacht und wurde von einem Mann mit vier Schüssen aus einer AK-47 niedergestreckt. Die Schüsse in den Rücken waren tödlich, der Täter flüchtete unerkannt auf einem Motorrad.

Mesino war sehr umstritten und in der Vergangenheit mehrerer Verbrechen angeklagt. Am 13. März 2013 wurde er beschuldigt, an der Entführung und Ermordung des Landwirts Victorino Luengas García im Verwaltungsbezirk Coyuca de Benítez beteiligt gewesen zu sein. Nach sechs Tagen im Gefängnis wurde er freigelassen, da der Richter keine Beweise für seine Schuld gefunden hatte.

Der Ermordete hatte die OCSS (Zusammenschluss mehrerer Kleinbauernorganisationen im Bundesstaat Guerrero) 1981 zusammen mit seiner Familie gegründet. Die „Bauernorganisation der südlichen Berge“ setzt sich für die Freilassung von politischen Gefangenen ein und forderte in der Vergangenheit vehement eine Bestrafung der Täter des Massakers von Aguas Blancas.

Am 18. Juni 1995 waren 17 Mitglieder der OCSS getötet und weitere 23 Mitglieder schwer verletzt worden. Laut der Nationalen Kommission für Menschenrechte (CNDH) waren etwa 60 Bauern von Angehörigen verschiedener Polizeikorps angegriffen worden, rund 200 Polizisten eröffneten das Feuer. In ihrem Bericht hatte die CNDH darauf hingewiesen, dass die Polizeikräfte nicht in Verteidigung eines Angriffes handelten und die Bauern regelrecht hingerichtet hatten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!