Venezuela: „CABLE Liner“ erweitert städtisches Verkehrsnetz in Caracas

doppelmayr-caracas

"Cabletren Bolivariano de Petare" in Caracas (Foto: Doppelmayr)
Datum: 20. Oktober 2013
Uhrzeit: 17:04 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach der offiziellen Eröffnung durch Venezuelas Präsident Nicolás Maduro ging am 19. August 2013 die erste Teilstrecke des neuen „Cabletren Bolivariano de Petare“ mit drei Stationen in Betrieb. Bis 2014 wird auch die zweite Teilstrecke fertiggestellt.

Das neue Verkehrsmittel spielt für die urbane Verkehrsinfrastruktur im Ballungsraum von Caracas eine wichtige Rolle und stellt eine Erleichterung für die gesamte Bevölkerung dar. Der „Cabletren“ verbindet auf einer Strecke von zwei Kilometern die Stadt Petare mit dem Fuß des Erholungsbergs Warairarepano und transportiert ca. 6.000 Personen pro Stunde.

Der Cable Liner Shuttle „Cabletren Bolivariano“ ist wichtiger Teil der städtischen Entwicklung von Caracas, dem zweitgrößten Bevölkerungszentrum Südamerikas. Als Teil des öffentlichen Nahverkehrssystems der Metro de Caracas wird das APM-System (Automated People Mover) die bereits bestehende U-Bahn-Station Metro Petare (Linie 1) und die Station Metro Waraira Repano A (geplante Linie 6) verbinden. Auf 2,3 km Länge mit 5 Stationen werden vier durchgehende Züge mit jeweils 5 Wagen verkehren und bis zu 3.000 Personen pro Stunde und Richtung komfortabel befördern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    caramba

    und bis zu 3.000 malandros… äh Personen pro Stunde und Richtung komfortabel befördern…

  2. 2
    Martin Bauer

    Ein verblödeter krimineller Kolumbianer, der sich widerrechtlich als venezolanischer Politiker aufspielt, hat hier überhaupt nichts zu eröffnen oder zu sagen. Wann befördert ihn endlich jemand dahin, wo er hingehört…?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!