Kuba: Direktflug von Moskau nach Varadero

Datum: 26. Oktober 2013
Uhrzeit: 13:34 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die russische Orenair hat am Freitag eine neue Route zwischen Moskau und dem kubanischen Badort Varadero eröffnet. Der erste Direktflug brachte rund 350 Passagiere in das Sondergebiet (Territorio especial) an der Nordküste Kubas, in dem auch der zu den USA nächstgelegene Punkt liegt.

Varadero liegt 138 Kilometer östlich von Havanna und ist das wichtigste touristische Gebiet auf der Karibikinsel. Die 50 Hotels beherbergen mit ihren 20.229 Zimmer 44% der internationalen Touristen. Mehr als 81.700 russische Touristen besuchten Kuba im Jahr 2012. Dies ist nach Angaben der kubanischen Tourismusbehörden ein Rekordergebniss.

Orenair ist eine russische Fluggesellschaft mit Sitz in Orenburg und Basis auf dem Flughafen Orenburg. Die aus Beständen der Anfang der 1990er-Jahre aufgespaltenen sowjetischen Aeroflot hervorgegangene Airline unterhält Linienflüge von Orenburg und der Nachbarstadt Orsk nach Moskau und in verschiedene andere russische Metropolen. Internationale Verbindungen der Gesellschaft bestehen ab Orenburg zu einigen zentralasiatischen Städten wie beispielsweise Duschanbe und Taschkent sowie seit Mai 2009 auch nach Deutschland, wo Düsseldorf, Hannover und München angeflogen werden. Zusätzlich werden Charterflüge durchgeführt, unter anderem nach Scharm El-Scheich und Hurghada.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!