Zwei russische Tupolew Tu-160 landen in Venezuela

Datum: 28. Oktober 2013
Uhrzeit: 17:12 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zwei russische Tupolew Tu-160 sind am Montag (28.) auf dem venezolanischen Flughafen Maiquetía gelandet. Nach Angaben eines russischen Militärsprechers aus dem Verteidigungsministerium legten die größten Kampfflugzeuge der Welt ihre Reise über 10.000 Kilometer in weniger als 13 Stunden zurück. Weshalb die Maschinen in Venezuela landeten, ist nicht bekannt.

Demnach flogen die inoffiziell auch als „Weißer Schwan“ bezeichneten Maschinen über den Atlantik, Karibik und einen Teil des östlichen Pazifiks – in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraums.

Die Tupolew Tu-160 ist ein schwerer strategischer Schwenkflügel-Überschall-Bomber aus sowjetischer Produktion mit interkontinentaler Reichweite. Angetrieben wird die Tu-160 durch vier Turbofan-Triebwerke NK-321 mit Nachbrenner. Sie erreicht damit Mach 2, die doppelte Schallgeschwindigkeit. Die maximale Treibstoff-Zuladung beträgt 130 Tonnen, was eine maximale Flugdauer von 15 Stunden ermöglicht. Bei längeren Einsätzen kann die Maschine auch durch Il-78 in der Luft betankt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    Gibt es irgend einen offiziellen Grund, warum zwei russische Kampfflugzeuge in Venezuela landen?

    • 1.1
      Randgänger

      Naja, das war ziemlich sicher ein reiner Langstrecken Übungsflug. Nach dem Wikipedia Artikel hat Russland nicht wirklich viele davon, weswegen ein Verkauf an Venezuela ziemlich unwahrscheinlich ist und sonstige Waffenlieferungen würden, da es kein Waffenembargo gibt, mit dem Schiff kommen. Würde da nicht zuviel rein interpretieren

      • 1.1.1
        Skeptiker

        ich will da nichts rein interpretieren
        die haben hier nichts zu suchen, wenn es keinen bestimmten Grund gibt
        Chavez hat solche Dinge wenigstens angekündigt
        dies sieht aus, wie eine Invasion

  2. 2
    pandora

    Das war ein Test … wie „schnell“ man „vor Ort“ sein könnte
    ( warum – wieso – weshalb sei mal dahingestellt )

  3. 3
    der Reisende

    Fuer mich brachten die zwei Tupolew eine Ladung Wodka fuer die Bevoelkerung hier um sie besser bei der Laune zu halten . Und fuer den Ruecktransport haben sie weises Pulver geladen. Was die air france kann koennen die Russen schon lange und wer kontrolliert diese Flugzeuge .

  4. 4
    oskar

    Müssen die Russen fragen, ob Sie Ihr Land besuchen dürfen?(Gilt übrigens für Chinesen erst recht, können auf Ihrem Grund und Boden tun was Ihnen gefällt)!!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!