Kommunalwahlen in Venezuela: Opposition entzündet in der Wahlnacht das Land

maduro

Verschwörungskönig aus dem Miraflores ( Foto: Prensa Presidencial)
Datum: 30. Oktober 2013
Uhrzeit: 01:42 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro ist für seine kruden Verschwörungstheorien bekannt. Der Ex-Busfahrer und selbsternanntes Opfer des Imperialismus gab am Dienstag (29.) ein neues Beispiel für seine hellseherischen Fähigkeiten und gab bekannt, dass die Opposition die Ergebnisse der Kommunalwahlen am 8. Dezember nicht anerkennen wird. Ebenfalls soll bereits ein Plan existieren, nach dem in der Nacht nach den Wahlen „Venezuela brennen wird“.

„Früher oder später, so ist es in der Geschichte geschrieben, werden die Faschisten besiegt. Am 8. Dezember entscheidet die Bevölkerung über zwei Modelle: Dem Modell des höchsten sozialen Glücks, oder das Modell der Verschwörung und Destabilisierung. Die Opposition hat bereits einen Plan vorbereitet. Sie werden das Wahlergebnis nicht anerkennen und sind darauf vorbereitet, in der Nacht Venezuela zu entzünden“, so Maduro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Marlene Bertone

    Man beachte die Blicke. Die denken doch alle, dass der Vollpfosten einen an der Murmel hat.

    • 1.1
      Fideldödeldumm

      Ich glaube eher, dass sie denken: „Hoffentlich glaubt diese dumme Bevölkerung den Mist, den unser Oberspacko gerade wieder erzählt.“

  2. 2
    Skeptiker

    je näher die Wahlen rücken, umso mehr erkennt man wieder, dass die Resultate schon bekannt sind

    man könnte allerdings auch ein Freudenfeuer meinen

  3. 3
    babunda

    soviel dummheit auf einen haufen gibt es nur bei den roten in venezuela, das land ist pleite und total herunter gekommen, die menschen müssen sich endlich wehren.

    • 3.1
      der Reisende

      Ein Venezolano wird sich nicht wehren er hat nicht den Mumm in der Unterhose.Ein guter Venezolano steht lieber fuer ein Huhn 5 Stunden bei 38 Grad Hitze im Schatten in der Schlange als zu protestieren.
      In diesen 5 Stunden kann er auch nicht arbeiten und darueber ist er auch nicht besonders traurig.
      Viva la Patria mit einem Huhn in des Tasche.

  4. 4
    Der Bettler

    Woher will dieser Volltrottel den wissen,daß seine Regierungspartei die Regionalwahlen gewinnt?
    Ergo ist Wahlbetrug schon wieder eingeplant !!! Die Menschen können doch wählen was sie wollen,gewinnen wird immer dieser betrügerische Verein.Wie oft schon wurden Wahlen manipuliert und nichts ist passiert !!

  5. 5
    Don Tómas

    Das Maß ist doch endgültig voll. Dieser Vollidiot leidet doch hochgradig unter Verfolgungswahn. Es ist an der Zeit das man seine Unzurechnungsfähigkeit diagnostiziert.

  6. 6
    Martin Bauer

    Mit den altbekannten Wahlmaschinen im Einsatz kann man sich die ganze Aktion sparen. Dies sind sorgfältig konstruierte Wahlfälschungsmaschinen. Wer dies leugnet, versteht entweder überhaupt nichts von solcher Technik, oder er lügt bewusst.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!