Manifest für kubanische Gefangene: Bereits mehr als 25.000 Unterschriften

manifest

Datum: 18. März 2010
Uhrzeit: 20:09 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mehr als 25.000 Menschen, darunter mehrere Persönlichkeiten aus Kultur und Sport in Spanien und Lateinamerika; haben sich einem Manifest angeschlossen, welches die Freilassung der politischen Gefangenen und die Achtung der Menschenrechte in Kuba fordert.

Mehrere internationale Persönlichkeiten, unter anderem Pedro Almodovar, der Cervantes-Preistraäger Mario Vargas Llosa, der kubanisch-amerikanische Schauspieler Andy García und der spanischer Regisseur Fernando Trueba protestierten mit ihrer Unterschrift auf orlandozapatatamayo.blogspot.com „Für die sofortige und bedingungslose Freilassung aller politischen Häftlinge in kubanischen Gefängnissen“.

In dem Manifest, mit dem Slogan „Orlando Zapata Tamayo. Yo acuso al Gobierno cubano“ fordern die Unterzeichner die unverzügliche und bedingungslose Freilassung aller politischen Häftlinge in kubanischen Gefängnissen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    So viel Unterstützung gab es noch nie für ein Straftäter! Man darf nicht vergessen für welche Delikte Orlanda Zapata Tamayo ins Gefängnis kam. Nicht weil er regierungskritisch war, sondern weil er mehrmals Leute verprügelt hat.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!