Samsung plant Produktion in Venezuela

samsung

Samsung Electronics ist größte Fernseher- und Handy-Hersteller der Welt (Foto: Internet)
Datum: 12. November 2013
Uhrzeit: 10:01 Uhr
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der südkoreanische Mischkonzern Samsung wird im südamerikanischen Land Venezuela Fernseher und Telefone produzieren. Dies gab am Dienstag (12.) Industrieminister Ricardo Menéndez bekannt. Nach seinen Worten wurde bereits eine Vereinbarung für den Bau eines Produktionsanlage unterzeichnet.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres wurde ein Joint Venture für die Herstellung von Telekommunikations-Komponenten angekündigt. Dies dient der Erhöhung der Produktionskapazität sowohl für den heimischen Markt als auch für den Export. Menéndez deutete in seiner im TV übertragenen Rede an, dass Samsung „sich zur Produktion von Fernsehgeräten, Monitoren, Handys, Tablets, Waschmaschinen, Trockner und Kühlschränken bereit erklärt habe“.

Die Samsung-Gruppe beschäftigt über 340.000 Menschen und gehört zu den weltweit größten Unternehmen gemessen an Umsatz und Marktstärke. Flaggschiff der Gruppe ist Samsung Electronics, der größte Fernseher- und Handy-Hersteller der Welt. Im August 2012 wurde bekannt, dass die Organisation China Labor Watch (CLW) dem chinesischen Zulieferer HEG Electronics Kinderarbeit in hohem Umfang vorwirft. Man habe zwischen Ende Juni und Juli 2012 herausgefunden, dass circa 80 Prozent der angestellten Arbeiter Schüler sind. Der Spiegel bezeichnete die Studie als „plausibel und gut dokumentiert“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Marco Calde

    na dann mal viel Spaß!

  2. 2
    Tomás Fernández

    Wie dumm ist man eigentlich bei Samsung? Derzeit würde ich nicht einen Cent in Venezuela investieren. Dem Blödl und seiner Kaspertruppe kommt doch ruck zuck in den Sinn alles zu enteigenen.

  3. 3
    Ines

    Und viel Glück dazu

  4. Wenn die eine seriöse Untersuchung der momentanen Umstände im Land in die Hand bekommen werden sie dann trotzdem hier produzieren wollen? Wenn ja, gibt es koreansiche Kamikaze?

  5. 5
    der Reisende

    entweder die von Samsung sind voll von Drogen , besoffen oder nicht recht in der Birne.

    • 5.1
      Annaconda

      Oder die Meldung stimmt einfach nicht,denn wer hat dies denn kundgetan ? Ein Minister der Venezolanischen Regierung ,das ist gleichbedeutend mit 50% Lüge.

  6. 6
    Tomás Fernández

    @Annaconda
    Na du gehörst wohl auch zu den gutgläubigen hier im Land. Gleichbedeutend mit 50% Lüge?
    Also dieser Regierung glaube ich prinzipiell gar nichts mehr. 90% sind sicherlich falsch was die von sich geben. Hugo Chávez hatte ja wenigstens noch etwas hin bekommen, aber dieser unter Verfolgungswahn leidene Vollblutidiot der mit Vögeln spricht ist einfach zu allen zu dumm.

    • 6.1
      Annaconda

      Entschuldigung leichte Untertreibung.50% ist die offizielle Ziffer,der Schwarzmarktkurs und somit die reale Ziffer liegt eher bei 95%…….. :)

  7. 7
    Marvin Scott

    Samsung ist ein sehr gut informierter Industrie-Gigant. Was Samsung hier anbahnt, ist die Vorbereitung der „Nach-Maduro/Chavisten-Ära“. Sondierungen, Landreservationen, auch Verträge dürften über den Fall der Chavisten hinaus Gültigkeit haben. Womit sich die „Regierung“ hier brüstet, ist nichts anderes als Vorzeichen ihres Unterganges.

    • 7.1
      Annaconda

      @Marvin Scott,die Hoffnung stirbt zuletzt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!