Israels Außenminister boykottiert Treffen mit dem Präsidenten von Brasilien

LULAGR

Datum: 19. März 2010
Uhrzeit: 06:59 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der israelische Außenminister bestätigte, dass er ein Treffen mit dem brasilianischen Präsidenten Luis Inácio Lula da Silva boykottierte. Laut seinen Aussagen verletzte Lula da Silva mehrmals das politische Protokoll.

Der brasilianische Präsident Luis Inácio Lula da Silva, der sich auf einer Nahostreise durch Israel, Westjordanland und Jordanien befindet, legte trotz der Kritik Israels bei seinem Besuch im Westjordanland am Mittwoch einen Kranz am Grab des früheren palästinensischen Präsidenten Jassir Arafat nieder. Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman boykottierte deshalb nach eigenen Angaben Gespräche mit dem Staatschef, weil dieser außerdem das Grab von Theodor Herzl nicht besucht hatte, dem Begründer des politischen Zionismus. Ebenso nahm Liebermann nicht an einer Rede da Silvas im Parlament teil.

Lieberman teilte israelischen Medien mit, dass er die Entscheidung des brasilianischen Präsidenten, das Grab des Begründers des modernen politischen Zionismus, Theodor Herzl nicht zu besuchen, nicht „akzeptiert“.  Ebenso sei er absolut nicht einverstanden, dass Lula  einen Kranz am Grab von Jassir Arafat niederlegte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    johanna_deutschland

    Ist Lula etwa naiv?? Er foerdert nicht eben die pro-israelischen Verhaeltnisse…

    Dafuer eine Rua Brasil in Palaestina…(damit auch die Palaestinaenser wissen, wo noch Raum fuer den Islam ist…

    Damit hat Lula klar seine weltpolitische Einstellung gezeigt.

    Wollen wir davon ausgehen, dass es nicht die Meinung der 180Mio Brasilianer
    widerspiegelt…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!