WM-Qualifikation: Superstar Cristiano Ronaldo schießt Portugal nach Brasilien

ronaldo-ibrahimovic

Zlatan Ibrahimović und Cristiano Ronaldo kreuzen die Klingen (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 19. November 2013
Uhrzeit: 18:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im Rückspiel der WM-Playoffs hat Schweden am Dienstag (19.) die Nationalmannschaft von Portugal empfangen. Das Hinspiel hatten die Kicker von der Iberischen Halbinsel durch ein Tor von Cristiano Ronaldo knapp mit 1:0 gewonnen, im alles entscheidenden Spiel um die Teilnahme an der „Fußball-WM 2014“ in Brasilien bewies „CR7“ erneut seine Klasse und löste mit seinen drei Toren das Ticket für Portugal fast im Alleingang.

Die Stimmung in der mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Friends Arena in Stockholm sorgte für Gänsehaut, die Partie konnte die Erwartungen jedoch nicht ganz erfüllen. Nach 20 Minuten konnte sich Cristiano Ronaldo bei den Gästen zum ersten Mal in Szene setzen, Zlatan Ibrahimović wurde von drei Mann abgeschirmt und hing völlig in der Luft. Beide Mannschaften waren sich bewusst, dass ein Fehler den Knockout bedeuten konnte und spielten dementsprechend defensiv. Die Gäste waren durch mehrere Chancen von „CR7“ dem 1:0 um einiges näher als die Schweden, beim Stande von 0:0 Unentschieden pfiff der Unparteiische Howard Webb (Großbritannien) zum Pausentee.

Schweden musste in der zweiten Halbzeit einiges mehr riskieren, um noch auf den Zug nach Brasilien aufzuspringen. Das 1:0 erzielte allerdings Portugal. Hugo Almeida schickte Cristiano Ronaldo auf die Reise, der alleinstehend vor Keeper Isaksson trocken zum Führungstreffer einschob (49.) Nur eine Minute vorher hätte Larsson nach Zuspiel von Ibrahimović Schweden in Front schießen müssen, scheiterte freistehend aber an Rui Patrício. Schweden schaltete einen Gang höher, Superstar Zlatan Ibrahimović verkürzte per Kopf in der 68. Minute auf 1:1 (Ecke Kim Källström). Nun überschlugen sich die Ereignisse, „Ibra“ hämmerte nur vier Minuten später einen direkten Freistoß zur 2:1 Führung ins Tor. In der 77. Minute war erneut Christinao Ronaldo zur Stelle und verkürzte auf 2:2, nur zwei Minuten später erzielte der Superkicker in Diensten von Real Madrid das 2:3 Endergebnis und stürzte Schweden in ein Jammertal.

In einer weiteren Begegnung bezwang Frankreich die Ukraine mit 3:0 (Hinspiel 0:2) und ist damit ebenfalls für die WM in Brasilien qualifiziert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!