Brasilien: Weltforum der Ufologie in Foz do Iguaçu

UFOZ-2013-1

5. Weltforum der Ufologie in Brasilien (Foto: Ufoz)
Datum: 22. November 2013
Uhrzeit: 11:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Von Freitag (22.) bis zu kommenden Sonntag findet im brasilianischen Foz do Iguaçu (im Südwesten des Bundesstaates Paraná) das 5. Weltforum der Ufologie „Fórum Mundial de Ufologia“ statt. Brasilianische und ausländische Ufo-Forscher werden über die Sichtung unidentifizierbarer fliegender Objekte diskutieren. Eines der Hauptthemen sind angebliche Ufo-Sichtungen, bei denen das Militär involviert gewesen sein soll.

Bei einer Versammlung mit Vertretern des Verteidigungsministeriums hatten die Mitglieder der „Comisión Brasileira de Ufólogos“ (Komitee brasilianischer UFO-Forscher) im April 2013 bereits die Gelegenheit genutzt, auf die Probleme beim Zugang zu UFO-Akten hinzuweisen. Das Verteidigungsministerium räumte die bestehenden Probleme ein und kündigte an, sämtliche Dokumente über UFO-Fälle in Übereinstimmung mit dem brasilianischen „Ley de Acceso a Información“ (Informationszugangsgesetz) zu veröffentlichen.

Das südamerikanische Land blickt auf einige bemerkenswerte UFO-Fälle in jüngerer Vergangenheit zurück, bei denen das Militär nachgewiesenermaßen involviert war. Bereits 1977 soll die brasilianische Armee zu einer Operation auf die Halbinsel Colares im Amazonasgebiet ausgerückt sein, mit dem offiziellen Ziel, die Aktivität von dort gesichteten UFOs zu untersuchen. Während der vier Monate andauernden „Operation Untertasse“ haben die Militärs angeblich mehr als 3.000 Seiten Zeugenaussagen aufgenommen, rund 500 UFO-Fotos geschossen und knapp 16 Stunden Filmmaterial von den Objekten archiviert.

„Im Laufe der Jahre haben viele Kontakte stattgefunden, auch in militärischen Einrichtungen“, erklärte Edison Boaventura Júnior, 46, Präsident der UFO-Gruppe von Guaruja. „Ich werde einige unveröffentlichte Fälle 2. und 3. Grades präsentieren, die durch Befragung von Angehörigen der Luftwaffe, Heer und Marine belegt sind. Darunter befinden sich einige Dokumente, die zum ersten Mal öffentlich gezeigt werden – einschließlich Fotos der Landestellen, sowie Skizzen der Schiffe und ihrer Besatzungen“, so Boaventura.

Website Fórum Mundial de Ufologia

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!