Kuba – EU: Gipfeltreffen zu Migrationsfragen und Migrantenschutz

migranten

Flüchtlinge aus Zentralamerika auf dem Weg nach Mexiko (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 25. November 2013
Uhrzeit: 10:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Brüssel findet am Dienstag (26.) das 8. Gipfeltreffen der Europäischen Union (EU) und der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC – Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribeños) im Kontext des strukturierten gemeinsamen Dialogs zu Migrationsfragen statt. Den Vorsitz teilen sich Litauen als Repräsentantin der EU und Kuba als Vertreterin der CELAC.

Auf dem Treffen sollen die durch die Migration zwischen den beiden Regionen entstehenden neuen Herausforderungen diskutiert werden. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf Maßnahmen für die Gewährleistung von Migrantenschutz und -integration, den Kampf gegen alle Arten von Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sowie verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich Rückkehr und Reintegration von Migranten gerichtet werden. Die Teilnehmer des Treffens werden ebenfalls Möglichkeiten für die Entwicklung der Zusammenarbeit zu Fragen der Migration zwischen beiden Regionen und die Perspektiven dieser Zusammenarbeit diskutieren.

Das Treffen wird von Litauen gemeinsam mit dem CELAC-Partner Kuba organisiert sowie von der Europäischen Union und vom Europäischen Auswärtigen Dienst unterstützt. Zusätzlich assistieren die Internationale Organisation für Migration und der FIAPP (Internationaler und iberoamerikanischer Fonds für Verwaltung und öffentliche Politik). Als Teilnehmer werden hohe Beamte der CELAC-Länder und der EU-Mitgliedstaaten erwartet.

Im Anschluss an das Gipfeltreffen, am 27. November, findet ein Seminar statt, auf dem Vertreter der akademischen Welt Fragen zur Migration zwischen der EU und der CELAC erörtern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!