Venezuela: Militär verwaltet Elektro-Märkte

daka

Militär besetzt Daka-Filialen (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 28. November 2013
Uhrzeit: 08:22 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela ist das Militär allgegenwärtig und infiltriert immer mehr Einrichtungen des öffentlichen Lebens. Inzwischen wurde auch die temporäre Besetzung der Daka-Betriebe durch Angehörige der Nationalen Streitkräfte per Dekret formalisiert (Gaceta Oficial 40.301), Oberst Hermes Josué Carreño ist laut dem Ministerium für Information und Kommunikation für die Verwaltung von zwei Daka-Märkten in Caracas und drei Filialen in anderen Bundesstaaten verantwortlich. Passend dazu kündigte Präsident Maduro am Mittwoch (27.) ein „besonderes“ Weihnachtsgehalt für alle Angehörige der Streitkräfte an.

Offiziell soll er „Wucher und Spekulation“, die Teil des „Wirtschaftskrieges“ sind, unterbinden. Dies dürfte ihm leicht fallen, da die Filialen inzwischen keine Waren mehr haben. Vor den Kommunalwahlen im Dezember hatte Präsident Maduro zum ökonomischen Krieg gegen die Bourgeoisie aufgerufen. Als ersten Schritt verordnete er billigere Elektrogüter – und sorgte für Chaos und Massenanstürme.

Die Opposition weist darauf hin, dass die Aktion von langer Hand geplant war. Sie beruft sich auf eine Ankündigung der Regierung, dass in den nächsten Tagen Hunderte Tonnen von Elektrogeräten aus China eintreffen werden. Diese müssen allerdings bereits seit Wochen unterwegs sein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Da sich ja jeder daher gelaufene Oberst der Armee mit Handel auskennt ist der Laden ja
    in den richtigen Händen.
    Wer dann einen Plasma kauft bekommt gratis noch ne AK-47.

    • 1.1
      Tomás Fernández

      ….aber nur die mit Trommelmagazin, weil die so schön oft verrecken…jajajaja

  2. 2
    thor

    hier wird sich nix mehr ändern, habe die Hoffnung auf einen Wandel durch Wahlen schon lange abgehackt! Die müssen erst Scheiße fressen wie man so schön sagt, aber das wird noch Jahre dauern und wird in einem Fiasko enden – aber, das Volk hat es ja so gewollt…

    • 2.1
      Tomás Fernández

      Wer ist denn erst einmal die. Damit ich das besser verstehen kann was du damit zum Ausdruck bringen möchtest. Aber ihr dürft auch nicht erwarten das eine Handvoll Aktivisten un d Politiker den Umbruch alleine schaffen. Jeder im Land ist gefragt. Ob nun Stimmberechtigt oder nicht. Die öffentliche Meinung ist ein großer Faktor. Und jeder der sich dem Zug am Sonntag anschließt setzt für viele andere damit ein Zeichen. Nur so können wir es schaffen…gemeinsam zum großen Ziel.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!